Thrive Leads E-Mail Opt-in Plugin

E-Mail Marketing und Pop-ups mit Thrive Leads

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30.05.2020

Thrive Leads ist ein WordPress-Plugin von Thrive Themes für E-Mail Marketing, Lead-Generation und Pop-ups mit Exit Intent. Dieses Thrive Leads Review zeigt dir alles, was du vor dem Kauf wissen musst.

Email Marketing

Thrive Leads: Es kommt auf Leads an. Immer. Jeder erzielte Lead ist eine neue Chance auf ein Umsatzplus. Entsprechend entscheidend für den geschäftlichen Erfolg ist dann eben auch die Lead-Generierung. Marketing-Experten haben nicht umsonst die permanente Erhöhung der Leads in den Fokus gerückt.

Gerade im Hinblick auf ein cleveres und erfolgversprechendes E-Mail-Marketing dreht sich letztendlich alles um das Generieren von Leads (Kontakt zu einem potenziellen Kunden); insbesondere Newsletter-Aktionen stehen hoch im Kurs.

  • Lead Generierung
    Die ultimative Toolbox für Lead Generation.
  • 200 Fertige Opt-in Vorlagen
    Wähle ein professionell erstelltes Template.
  • Exit Intent
    Die wirksamste Methode für Aufmerksamkeit.
  • A/B-Tests
    Optimiere deine Kampagne!

Thrive Leads Logo

Mit dem neuen List-Building Plugin Thrive Leads von Thrive Themes steht jetzt eine funktionelle und effiziente Lösung zur Verfügung, die die lästigen und nervenden Pop-ups vielleicht ins Abseits stellt. Dieses WordPress-Plugin erlaubt es dir professionelle und optisch attraktive Newsletter-Formulare anzufertigen. Dabei lassen sich Layouts mit nur wenigen Klicks auswählen und verändern.

Außerdem erhältst du die Möglichkeit, deine eigenen Texte, Bilder, Animationen und Videos jeweils individuell anzupassen. Diese individualisierten Layouts und die Vielfalt an verschiedenen Formularen garantieren dir im Endeffekt höhere Eintragungsraten. Funktionell bietet das List-Building Plugin dabei äußerst interessante und vielversprechende Features.

Was kostet Thrive Leads?

Die Preise
MitgliedschaftSingle License5 License Pack
Websites2515
Updatesunbegrenztunbegrenztunbegrenzt
SupportMitgliedschaft-Zeitraum1 Jahr1 Jahr
Preis$ 19,00 / Monat$ 67,00$ 97,00

ThriveThemes bietet zwei Lizenzoptionen an. Du kannst das Plugin einmalig kaufen oder der Thrive Mitgliedschaft beitreten.

Mit der Thrive Membership hast du Zugriff auf alle Plugins und Themes, für 25 Websites. Die Mitgliedschaft lohnt sich fast immer, wenn du alle Produkte verwenden möchtest und auch noch mehr als eine WordPress-Website hast.

Falls du wirklich nur das eine Plugin möchtest, kommt der Kauf einer Einzellizenz günstiger.

Refund Policy: Innerhalb von 30 Tagen kannst du deinen Kauf ohne Grund rückgängig machen.

Thrive Leads Installation

Thrive Themes Dashboard

Zur Installation findest du im Member Dashboard von Thrive Themes den Thrive Product Manager. Die Plugin-.zip-Datei kannst du nun wie gewohnt im Plugins-Menü von WordPress hochladen und danach aktivieren. Falls du das noch nie gemacht hast, findest du unsere WordPress-Plugin Installations-Anleitung.

Anschließend hast du im WordPress-Admin-Menü den Punkt Product Manager. Beim ersten Klick darauf musst du dich mit dem ThriveThemes.com-Dashboard verbinden. Gib deine Zugangsdaten ein und nun auf Log In draufklicken.

Hast du eine Thrive-Mitgliedschaft, kannst du gleich alle Produkte installieren. Hast du nur einzelne Plugins oder Themes gekauft, sind nur diese Produkte freigeschaltet. Alle anderen sind ausgegraut.

Thrive Leads installieren

Wähle nun Thrive Leads aus und mache einen Mausklick auf Install selected products.

Nun kannst du mit loslegen.

Thrive Leads Anleitung: 4 Schritte zum fertigen Pop-up

Beim ersten Einstieg mag die Fülle an Optionen etwas überwältigend wirken. Deshalb möchte ich dir in nur wenigen Schritten zeigen, wie du dein erstes Pop-up erstellst.

Ich gehe hier bewusst auf viele Optionen nicht ein. Diese vier Schritte sollen ein möglichst einfaches Thrive Leads Howto sein.
Alle erweiterten Funktionen findest du anschließend genau erklärt.

Thrive Leads: In 6 Schritten zum ersten Pop-up.

Ziel: Auf jeder Seite soll ein Exit-Intent Pop-up erscheinen.

  1. Lead Group erstellen (Wo?)

    Thrive Leads Howto: Lead Group erstellen


    a) Zuerst wechselst du im WordPress-Admin ins Menü Thrive Dashboard > Thrive Leads und klickst dann auf ADD NEW neben dem Text Lead Groups.

    b) Daraufhin öffnet sich ein Dialog-Fenster, wo du einen Namen vergibst und auf ADD LEAD GROUP klickst. Im gleichen Fenster erscheint eine blaue Box mit dem zuvor vergebenen Namen.

    Zu den Display Settings
    c) Nun klickst du auf das Zahnradsymbol, um die Display-Settings zu öffnen.

    Thrive Leads Howto: Display Settings
    d) Im Tab BASIC SETTINGS aktiviere alle Optionen und klicke auf SAVE & CLOSE.

    Erfolg: Lead Gruppe für die Anzeige auf allen Seiten angelegt.
  2. Opt-in Formular Typ anlegen (Was?)

    Formular Typ hinzufügen


    a) Im ersten Schritt musst du den Opt-in Typ auswählen. Klicke dazu auf ADD NEW TYPE OF OPT-IN FORM.

    Thrive Leads Howto: Form Typ
    b) Da wir ein typisches Pop-up möchten, wähle bitte Lightbox.

    Thrive Leads Howto: Formular Typ aktivieren
    c) Es erscheint eine neue Zeile mit dem Typ Lightbox.
    Damit die Formular-Art eingeblendet wird, musst du ihn für Desktop und/oder Mobile aktivieren. Ich habe auf dem Screenshot nur in der Spalte Display On Desktop aktiviert.

    Erfolg: Opt-in Formular-Typ Lightbox (Pop-up) erstellt und für Desktop aktiviert.
  3. Opt-in Formular anlegen (Wie?)

    Opt-in-Formular hinzufügen


    a) Nun klicke auf das kleine grüne Icon (Add).

    Neues Formular anlegen
    b) Im neuen Fenster wähle den Button CREATE FORM, um ein neues Formular zu erstellen.

    c) Im geöffneten Dialog vergibst du einen Namen für dein erstes Formular und klickst auf CREATE FORM.

    Thrive Leads Howto: Trigger ändern
    d) Nun müssen wir den Auslöser (Trigger) für das Formular auf Exit-Intent ändern. In der Spalte Trigger klicke auf Displays immediately on page load. Im Dialog Trigger Settings wähle nun „Show when the user is about to exit the page (exit intent)„.
    Damit erscheint dieses Formular, wenn der Besucher seinen Mauszeiger in die Nähe der Fensterleiste bewegt.

    Display Frequenz und Animation lassen wir mal bei den Default-Einstellungen.

    Erfolg: Formular angelegt und den Trigger auf Exit-Intent geändert.
  4. Formular-Design auswählen

    Zuletzt müssen wir noch das Formular an sich auswählen und anpassen.

    Thrive Leads Howto: Editor öffnen


    a) Mit einem Klick auf den blauen Button öffnet sich der Formular-Editor in einem neuen Tab.

    Vorlage auswählen
    b) Vorlage auswählen: Im neuen Dialog suchst du in den hunderten Vorlagen nach einem passenden Formular-Design. Alternativ kannst du natürlich auch Blank Template auswählen, um mit einem weißen Blatt zu beginnen. Klicke auf Choose Template.

    Thrive Leads Howto: Der Formulareditor
    c) Im Formular-Editor hast du nun alle Möglichkeiten an technischen und optischen Änderungen.
    Passe das Formular an und wähle SAVE WORK.

    Fertig – Gewusst-wie!

    Erfold: Das Exit-Pop-up erscheint auf allen Seiten.

Thrive Leads Review

Um dir zu verdeutlichen, welche funktionellen Möglichkeiten dir Thrive Leads bietet, sind im Folgenden mehrere interessante Funktionen skizziert. Dabei wirst du schnell feststellen, dass es eben genau diese Vielfalt an Funktionen ist, die das Plugin zu einer attraktiven Lösung werden lässt.

Während du bislang stets zwei oder drei Plugins kaufen musstest, um genügend Kombinations- bzw. Wahlmöglichkeiten zu erhalten, deckt Thrive Leads dies als All-in-One-Produkt alleine ab.

Gut zu wissen: Auch im Laufe einer äußerst intensiven Nutzung oder auch bei komplexen Vorhaben sind keine nennenswerten Abstriche im Hinblick auf die Zugriffszeiten und auf die Gesamtperformance auszumachen.

Insbesondere der visuelle Editor offeriert dir dabei zahlreiche Möglichkeiten, individuelle und jeweils bedarfsgerechte Opt-in-Formulare zu kreieren. Dabei bietet dir Thrive Leads umfassende Möglichkeiten, weniger aufdringliche Features als lästige Opt-ins zu entwerfen. Das Plugin ist dabei vom strukturell-technischen Aufbau her derart flexibel konzipiert, dass es sich als kompatibel mit sämtlichen Browsern präsentiert.

Den Thrive Architect Content Builder hatte ich ja schon ausführlich vorgestellt.

Thrive Leads Dashboard

Thrive Leads Dashboard

Der Admin ist deine Verwaltungszentrale für alle Formulare.

Today’s Summary – Tagesübersicht

Am prominentesten sind die drei Boxen mit den tagesaktuellen Daten.

Unique Impressions zeigt dir die eindeutigen Einblendungen aller Formular-Typen.

Conversions können Klicks auf einen Button oder der Eintrag in ein Newsletter-Formular sein. Jedes erreichte Ziel ist eine Conversion.

Conversion Rate zeigt den Bezug deiner Conversions zu deinen Einblendungen. Dieser Wert sagt viel über die Qualität und Zielgenauigkeit der Opt-in Forms aus.

Menüs

Oben im blauen Menü findest du die Links zu den Berichten, die erweiterten Features und grundlegende Einstellungen.

Weiter unten findest du die vier Möglichkeiten zum Erstellen der unterschiedlichen Opt-in-Formulare.

Darauf gehe ich gleich im nächsten Absatz ein.

  • Lead Generierung
    Die ultimative Toolbox für Lead Generation.
  • 200 Fertige Opt-in Vorlagen
    Wähle ein professionell erstelltes Template.
  • Exit Intent
    Die wirksamste Methode für Aufmerksamkeit.
  • A/B-Tests
    Optimiere deine Kampagne!

Thrive Leads Logo

Einbindungsvarianten

Thrive Leads bringt dir alle Werkzeuge, die du für dein E-Mail-Marketing benötigst. Viele dieser Werkzeuge kennst du vielleicht noch gar nicht. Genau damit kannst du aber deine Chancen deutlich erhöhen.

Zunächst zeige ich dir 4 Varianten wie du Formulare an deine Besucher oder Newsletter-Subscriber verteilen kannst.

Lead Groups – Automatisierung mit Gruppen

Lead Groups
Lead Groups im Thrive Dashboard

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > Lead Groups

Die Lead Groups stellen die bekannte Option zum Ausspielen von Formularen. Hier wirst du am meisten Zeit verbringen.

Für jede Gruppe kannst du unterschiedliche Regeln und Formulare hinterlegen.

Beachte! Unterschiedliche Formular-Typen innerhalb einer Gruppe stehen nicht in Konkurrenz.

In dem Screenshot oben werden die Lightbox und das Slide-in, in der Lead Group „e-Book Verkauf“ gemeinsam angezeigt. Alternativ kannst du die zwei aber auch gegeneinander antreten lassen. Mit dem grünen Button TEST TYPES OF FORMS AGAINST EACH OTHER startest du eine A/B-Test und die verschiedenen Arten werden abwechselnd ausgespielt. Damit kannst du erkennen, welcher Typ besser von deinen Besuchern angenommen wird.

Achtung! Unterschiedliche Lead Groups stehen in Konkurrenz zueinander.
Überschneiden sich die Display Settings (Targeting), wird nur die oberste Gruppe ausgespielt.

In dem Screenshot siehst du drei Gruppen. „e-Book Verkauf“, „Exit Intent Pop-up“ und „Black Friday Newsletter“. Sind nun mehr als eine Gruppe für dieselbe Seite aktiv, wird nur die oberste Gruppe ausgespielt. Pro Seite kann immer nur eine Lead Group tatsächlich aktiv sein.

Die Reihenfolge der Gruppen kannst du mit der Maus ändern.

A/B-Tests: Für unterschiedliche Gruppen kannst du keinen Split-Test erstellen. Nur für Arten innerhalb einer Gruppe, oder für unterschiedliche Formulare innerhalb eines Typs kannst du einen A/B-Test erstellen.

Drei Formulare eines Typs. Nur das oberste Formular wird ausgespielt.
Drei Formulare einer Art. Nur das oberste Formular wird ausgespielt.

In diesem Beispiel sind drei Formulare innerhalb der Opt-in-Art Lightbox angelegt. Wie zu sehen ist, haben die unteren zwei Formulare eine Warnung, dass sie keinen Traffic erhalten, solange kein A/B-Test gestartet wurde.

Achtung! Unterschiedliche Formulare innerhalb eines Typs stehen in Konkurrenz.

Hier kannst du entweder das erste Formular archivieren oder einen Split-Test für alle drei Formulare starten.

» Howto: Formular anlegen

Lead Shortcodes – Gezielt einbauen

Lead Shortcode
Formular Shortcode erstellen

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > Lead Shortcodes

Shortcodes sind vordefinierte Zeichenketten innerhalb eckiger Klammern.

Beispiel: [myshortcode]

Wo dieser Code eingefügt wird, wird dieser Code mit einer bestimmten Aktion ersetzt. In unserem Fall ist es ein Opt-in-Form oder etwa ein Kontaktformular.

Ansonsten unterscheidet sich die Vorgehensweise kaum von den Formularen in den Lead Groups. Lediglich das Targeting fehlt, da der Auslieferungs-Ort ja schon durch den Shortcode vorgegeben ist.

Um einen Formular-Shortcode anzulegen, wähle mit der Maus den blauen Button ADD NEW, neben der Überschrift Lead Shortcodes. Im Pop-up gib einen Namen an und drücke ADD LEAD SHORTCODE.

» Howto: Formular anlegen

Shortcode in die Seite einfügen
Der Shortcode wird da eingefügt, wo später das Formular erscheinen soll

Im WordPress-Editor fügst du den Shortcode mittels passenden Block an die gewünschte Stelle ein. Genau da wird deinen Besuchern das Formular angezeigt. Mit Thrive Architect, Elementor oder Beaver Builder funktioniert das ähnlich.

ThriveBoxes – 2 Step Shortcodes

ThriveBox erstellen
ThriveBox erstellen und Shortcode kopieren.

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > ThriveBoxes

Mit dem Feature 2-Step Opt-in-Form kannst du ein Opt-in-Form über einen Link oder eine Schaltfläche aufrufen lassen. Die entsprechenden Fenster bzw. Kästen öffnen sich dabei auf Klick.

Öffne den blauen Button ADD NEW neben der Überschrift ThriveBoxes.

» Howto: Formular anlegen

2-Step Shortcode
ThriveBox Shortcode einfügen. In der Mitte befindet sich der sichtbare Linktext.

Anschließend kannst du den Shortcode auf jeder WordPress-Seite einfügen. Dieser Shortcode besteht aber aus einem öffnenden und einem schließenden Teil. Dazwischen befindet sich der Linktext.

ThriveBox Link
Mit diesem Link ruft der Besucher die ThriveBox auf.

Der Link erscheint nun auf deiner Website. Durch den Aufruf öffnet sich deine erstellte Lightbox, Ribbon, In-Line Form, 2-Step-Opt-in-Form, Slide-in, Opt-in Widget, Screen Overlay oder Scroll Mat.

Signup Segue – One Click Signup Links

Signup Segue
Signup Segue

Ich weiß der Name Signup Segue ist unglücklich gewählt. „Seque“ wird als „Segway“ ausgesprochen und bedeutet Übergang.

Mit dieser Technik wollen wir nicht neue Newsletter-Mitglieder sammeln, sondern vorhandene für ein Event einladen. Die E-Mail-Adresse haben wir ja bereits. Mithilfe des Signup Segue Links können wir vorhandene User direkt für ein event anmelden.

Über den Link werden die E-Mail und der Name an einen Webinar-Dienst übergeben. Der User muss nur mehr auf diesen Link in unserer E-Mail draufklicken, um sich für das Webinar zu registrieren. Das folgende Video beinhaltet eine sehr gute Erklärung:

Zunächst rufe den Button ADD NEW neben der Überschrift Signup Segue auf. Vergib einen Namen und drücke auf ADD SIGNUP SEGUE.

Dienst verbinden

Damit Signup Segue funktioniert, musst du zumindest einen Dienst verbunden haben. In meinem Beispiel eben einen Webinar-Dienst.

Diesen Dienst verbindest du, indem du auf das orange Link-Icon drückst.

Im neuen Fenster Connections Setup wählst du entweder den bereits verbundenen Dienst aus oder stellst eine neue API-Verbindung her.

Für eine neue Verbindung drück auf die blaue ADD NEW Schaltfläche. In einem neuen Browser-Tab öffnet sich das API Connections Menü.

Erreichbar auch unter Thrive Menü > API Connections.

API Dienst verbinden
Lege eine neue API-Connection an.

Nachdem du einen neuen Dienstleister connected hast, wähle diesen aus.

Als letzten Schritt müssen wir noch eine „Thank you page“ Weiterleitung konfigurieren. Wähle dafür das kleine grüne Zahnrad.

Signup Segue Redirect
Lege die Weiterleitung zur Thank you page fest.

Im neuen Fenster habe ich Single Redirect ausgewählt. Alternativ gibt es noch Conditional Redirect, womit Regeln für unterschiedliche Dankeschön-Seiten möglich sind.

Gib deine Seite an und gehe auf SAVE & CLOSE.

Den neuen Segue Link fügst du dann in deine E-Mail ein.

Advanced Features – Erweiterte Funktionen

Advanced Features in Thrive Leads

Die Advanced Features findest du im gleichnamigen Dropdown-Menü. Es handelt sich dabei um drei Tools, die du eher selten gebrauchen wirst.

Asset Delivery

Asset Delivery - Dateien per Mail zustellen
Dateien automatisch per E-Mail zustellen.

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > Advanced Features > Asset Delivery

Mit der Funktion zur Bereitstellung von Assets können Dateien (z. B. PDF-Dokumente) auf deine WordPress-Website hochgeladen werden und diese Dateien dann automatisch zugestellt werden, wenn sich jemand über ein Formular anmeldet. Richtig geil, oder?

Folgende Bedingungen müssen für eine erfolgreiche Asset Delivery gegeben sein:

  • Ein Opt-in-Formular, erstellt mit Thrive Leads.
  • Ein Autoresponder, für neue Leads.
  • Eine oder mehrere herunterladbare Dateien (in der Regel kostenlose Berichte, kostenlose E-Books oder PDFs).
  • Ein E-Mail-Zustelldienst, um sicherzustellen, dass die Dateien sofort zugestellt werden und nicht in einem Spam-Ordner landen.

Du kannst wählen, ob eine herunterladbare Datei gesendet werden soll oder nicht und welche herunterladbare Datei gesendet werden soll, und zwar je nach Formular.

So funktioniert es:

  1. Verbinde einen E-Mail-Zustelldienst.
  2. Erstelle eine Standard-E-Mail-Vorlage.
  3. Erstelle einen Download.
  4. Weise den Download einem Thrive Leads Opt-in-Formular zu.

Momentan kannst du aus einem von 9 E-Mail-Zustelldiensten wählen:

  • Amazon SES
  • Campaign Monitor
  • Mailgun
  • Mandrill
  • MailRelay
  • Postmark
  • SendGrid
  • SendinBlue
  • SparkPost

Leads Export

Kontakt Export
Exportiere deine User

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > Advanced Features > Leads Export

Du möchtest zu einem neuen Autoresponder wechseln und weißt nicht, wie du deine vorhandenen Abonnenten dort hinbekommst? Genau für solche Aktionen ist dieses Tool gedacht.

Exportiere deine Subscriber und importiere sie in dein neues System.

Vor dem Export kannst du genau nach Datum und Opt-in-Formular filtern, falls du nur einen Teil für eine bestimmte Kampagne benötigst.

Smart Links

Smart Links
Intelligente Links, welche Formulare auf deiner Seite ausblenden können.

Zu finden: Thrive Dashboard > Thrive Leads > Advanced Features > Smart Links

Mit dem Link Builder kann man je nach der Herkunft der Besuche entscheiden, welche Formulare angezeigt werden sollen.

Angenommen, du sendest einen Newsletter an deine E-Mail-Liste und möchtest, dass eine Gruppe bestimmte Formulare nicht sieht. Dann kannst du dieses Tool verwenden, um einen speziellen Link zu erstellen. Es kann sogar nach Leads Groups gefiltert werden.

Settings – Einstellungen

Settings
Thrive Leads Einstellungen

Lazy Load Forms

Die Verwendung von Lazy-Loading kann das Laden deiner Webseite beschleunigen und die Kompatibilität mit den verschiedenen WordPress-Caching-Plugins wie W3 Total Cache, WP Super Cache und WP Rocket sicherstellen.

Wenn diese Option auf Aus gesetzt wird, während Caching-Plugins aktiviert sind, werden Tracking und Konvertierungen nicht korrekt gemessen.

Reset Cached Statistics

Um die Gesamtleistung zu erhöhen, speichert Thrive Leads die Anzahl der Impressionen und Konvertierungen für jede Lead-Gruppe, Shortcode, ThriveBox und Formular in einem Cache. Mit dieser Option kannst du den Cache leeren und neu erstellen.

Logs – Clear Logs

Diese Einstellung löscht nicht alle Logs, sondern nur die archivierten.

Wichtige Features

Das Newsletter-Marketing Plugin bietet neben dem Double-Opt-in-Verfahren noch viele weitere Features und Funktionen für ein erfolgreiches List-Building.

Opt-in Form Arten

Mit Thrive Leads musst du dich nicht mehr nur auf einen Weg verlassen, um Leads zu generieren. Du benötigst auch nicht mehr mehrere WordPress-Subscription-Plugins (die vielleicht miteinander in Konflikt stehen). Das ist die Komplettlösung zur Listenerstellung.

Alle Opt-in-Formular-Typen:

Lightbox

Lightbox Pop-up

Ein nicht blockierbares Overlay (auch bekannt als Pop-up), das über deinem Inhalt angezeigt wird und sehr aufmerksamkeitsstark ist.

Ribbon

„Sticky“ Ribbon

Fügt ein Formular vom Typ Ribbon oder Sticky-Bar hinzu, das am oberen Bildschirmrand angezeigt wird und fix bleibt, wenn der Besucher die Seite nach unten scrollt.

In-line Formular

In-Line Formular

Füge automatisch ein Opt-in-Formular am Ende deiner Beiträge ein oder füge das Form mit einem einfachen Shortcode an beliebiger Stelle ein.

2-Step Opt-In Form

2-Step Opt-In Form

Erstelle einen 2-stufigen Formularprozess, indem du Schaltflächen oder Links hinzufügst, die bei einem Click ein Pop-up öffnen.

Slide-In

Slide-In

Weniger aufdringlich als ein Pop-up, aber fast ebenso aufmerksamkeitsstark, schiebt sich dieses Formular aus der Ecke ins Blickfeld.

Opt-In Widget

Opt-In Widget

Füge mit wenigen Schritten ein Opt-in-Formular zu deiner Seitenleiste oder einem anderen Widget-Bereich auf der Website hinzu.

Screen Filler Overlay

Screen Filler Overlay

Das „nicht unterschätzbare“ Opt-in-Formular und der perfekte Weg, um sicherzustellen, dass du die volle Aufmerksamkeit des Besuchers auf dein Angebot lenkst. Auch Welcome Mat genannt.

Content Lock

Content Lock

Eine großartige Möglichkeit, einen Opt-in-Anreiz direkt in den Content einzubauen. E-Mail gegen Content!

Scroll Mat

Scroll Mat

Eine einzigartige Art von bildschirmfüllenden Angeboten, die von oben auf der Seite erscheinen und den Inhalt nach unten drücken.

Mehrere Auswahlmöglichkeiten

Multiple-Choice

Binde deine Besucher und steigere die Konversionsraten, indem du ihnen mehrere Auswahlmöglichkeiten bietest!

Baue eigene Seiten mit Booster

Landing Pages

Baue deine eigenen Landing-Pages und füge ein Opt-in-Formular ein. Perfekt für CPC Campaigns.

Vorlagen – Wähle aus hunderten Conversion-Boostern

Thrive Leads Opt-in Templates
Thrive Leads Opt-in Form Templates


Es geht aber nicht ausschließlich um die Inhalte, die du in deinen Formularen einfügst. Da grundsätzlich auch der optische Eindruck zählt, sind im WordPress-Opt-in-Plugin auch viele Gestaltungsoptionen integriert.

Mit diesen Vorlagen kannst du ganz schnell deine Werbemittel verwirklichen. Es kommen auch regelmäßig neue Templates hinzu.

Weit über 200 Formular-Vorlagen für diese Form-Typen:

  • Lightbox
  • Ribbon
  • Scroll mat
  • In content
  • Post Footer
  • Screen filler
  • Slide In
  • Widget / Sidebar

Dadurch erhältst du die Möglichkeit, wahre Eye-Catcher zu erstellen, die direkt zum Lesen animieren bzw. zu einer erhöhten Conversion-Rate seitens der Website-Besucher führen.

Du kannst auch selbst Opt-in-Form-Vorlagen erstellen und für später speichern. Oder vorhandene Templates abändern und zu den Saved Templates hinzufügen.

Targeting – Optionen zur speziellen Zielgruppenorientierung

Targeting - Auf welchen Seiten soll das Formular angezeigt werden.
Targeting – Auf welchen Seiten soll das Formular angezeigt werden.

Diese Einstellungen werden von Thrive Themes Targeting oder Display Settings genannt.

Es geht darum, auf welchen Seiten, Posts oder Archiven lasse ich mein Formular anzeigen.

In den Basic Settings kannst du am schnellsten alle Seiten auswählen:

  • Front Page
  • All Pages
  • 404 Error Page
  • All Posts
  • Blog Index
  • Search Page

Die weiteren Tags erlauben eine viel genauere Auswahl. Alle Optionen aufzuzählen wäre aber zu viel, deshalb liste ich nur die Namen der Tabs auf:

  • Categories
  • Posts
  • Pages
  • Page Templates
  • Post Types
  • Archive Pages
  • Other (Status: Logged in, Logges out)
Targeting Exclusions
Targeting Auschlüsse

All die zuvor genannten Optionen gibt es noch mal als Exclusions, also Ausschlüsse.

So kannst du etwa alle Seiten auswählen und in den Ausschlüssen nur eine bestimmte Seite wählen, auf der die Optin-Forms nicht erscheinen sollen. Sehr mächtig und genau.

Zu den Display Settings
Targeting: Gehe auf das Zahnrad um zu den Display-Settings zu kommen.

Für jede Gruppe stehen separate Display Settings zur Verfügung.

Trigger – Formular Auslöser

Thrive Leads Trigger/Auslöser
Die Trigger/Auslöser legen fest, wann ein Formular erscheinen soll.

Mit den Trigger-Einstellungen kannst du das Ereignis festlegen, das eintreten muss, um das Opt-in-Formular einzublenden.

Je nach Opt-in-Typ stehen andere Trigger zur Verfügung. Bei einigen Varianten müssen noch Werte wie Sekunden, HTML-Class oder Prozent angegeben werden.

Folgende Trigger oder Auslöser gibt es:

  • Show on page load (Beim Aufruf der Seite)
  • Show after a certain period of time (Nach einer gewissen Zeit)
  • Show when the user scrolls to a specific part of the content (Scroll zu einer bestimmten Stelle)
  • Show when the user scrolls to a percentage of the way down the content (Scroll Prozent nach unten)
  • Show when the user is about to exit the page – exit intent (Maus bewegt sich Richtung Menüleiste)
  • Show when the form enters viewport (Wenn sich ein Formular ins Sichtfeld bewegt)
  • Show when the user clicks an element (Beim Click)
  • Displays on click. (Auswahl)
Thrive Leads Howto: Trigger ändern
Trigger ändern

Die Trigger-Einstellungen findest du im Thrive Backend direkt bei den einzelnen Formularen.

Content Lock

Hast du kostenlose E-Books oder andere PDFs?

Dann ist Content-Lock ein sehr effektives Mittel um Abonnenten zu sammeln. Download gegen Subscription :)

Animationen

Animationen eines Lightbox Pop-ups
Zu den Animationen eines Lightbox Pop-ups

Animationen sind nicht für jeden Formular-Typ verfügbar. In dem Screenshot ist aktuell die Animation „Zoom in“ aktiv. Mit einem Klicker darauf kommst du zur Auswahl aller verfügbaren Animationen für diesen Typ.

Über 22 Animationen für dein Formular
Wähle eine Animation aus der Liste aus.

Aktuell sind es 22 unterschiedliche Animationen.

  • 3D Sign
  • 3D Rotate Left
  • Bounce In Right
  • Bounce In Up
  • Bounce In Down
  • Bounce In Left
  • Blur
  • Slide in From Right
  • Slide in From Left
  • Zoom Out
  • Zoom In
  • Make Way
  • Slip from Top
  • 3D Horizontal Flip
  • 3D Rotate Bottom
  • Slide in From Bottom
  • Bounce In
  • 3D Vertical Flip
  • Rotational
  • 3D Slit
  • Instant

A/B Testing macht Optimierungspotential sichtbar

A/B Testing mit Jochen

A/B-Test für Formulare

Starte den Test

A/B Tests kannst du bei ThriveLeads für jedes Formular durchführen

Sind mehrere Formulare innerhalb eines Formular-Typs angelegt, kommt sofort die Warnmeldung, dass einige Formulare nicht ausgespielt werden.

Wähle mit der Maus den grünen Button START A/B TEST, so können wir die Formulare rotieren lassen, um so den Conversion-Sieger zu ermitteln.

Optionen für den A/B-Test
Gib dem Test einen Namen und lassen optional automatisch einen Gewinner festlegen.

Dem neuen Split-Test musst du zumindest einen Namen hinterlegen. Sehr praktisch ist die Option automatisch einen Gewinner zu ermitteln.

Automatischer Gewinner: Dafür musst du die minimale Anzahl an Conversions, Anzahl der Tage und die Prozent, die notwendig sind, um das Original zu besiegen (CTBO) angeben.
Wurde das Ziel erreicht, bekommt der Gewinner den gesamten Traffic.

Zum Abschluss klicke auf START TEST.

Die zwei nächsten Bilder zeigen die Statistiken für den Test.

A/B-Test Statistiken
Leider sind meine A/B-Test Statistiken noch leer.
AB-Test Teilnehmer
Unten – Optionen für die Test-Teilnehmer

Laufende A/B-Tests kannst du auch jederzeit beenden oder händisch einen Gewinner wählen.

A/B-Test für Formular-Typen

A/B Test für Formular-Typen

Thrive Lead bietet dir dabei die Möglichkeit, einen Vergleichstest von mehreren Formular-Typen binnen weniger Minuten einzurichten. Damit ist deine Arbeit dann erst einmal beendet. Denn das Testverfahren läuft automatisch ab, ohne dass du eingreifen musst. Dabei kontrolliert Thrive Leads jede einzelne Version, sammelt und ermittelt die entscheidenden statistischen Zahlen und zeigt dir die beste Variante.

API Connections – Integration

Autoresponder Integrationen
Wähle aus einer von 40 API Connections

Zu finden: Thrive Dashboard > API Connections

Bei WordPress Opt-in Plugins stellt sich zuerst immer die Frage, ob mein Autoresponder-Dienst per API-Verbindung unterstützt wird.

Das WordPress Newsletter Plugin Thrive Leads weiß da echt zu glänzen. Mit etwa 40 Integrationen ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass dein Dienstleister dabei ist.

Hier möchte ich nur einige der Autoresponder aufzählen:

  • Active Campaign
  • Amazon SES
  • arpReach
  • AWeber
  • Campaign Monitor
  • Constant Contact
  • ConvertKit
  • Drip
  • Facebook
  • GetResponse
  • Google
  • GoToWebinar
  • Hubspot
  • iContact
  • Infusionsoft
  • KlickTipp
  • Mad Mini
  • MailChimp
  • mailer lite
  • mailgun
  • mailpoet
  • ailrelay
  • Mandrill
  • OntraPort
  • Postmark
  • reCaptcha
  • SendGrid
  • Sendinblue
  • Sendlane
  • SendOwl
  • RendReach
  • Sendy
  • SG Autorepondeur
  • SparkPost
  • Twitter
  • Webina Jam Studio
  • WordPress Zapier
  • Zoom
Thrive Leads Autoresponder Integrationen
Thrive Leads Autoresponder und Dienst Integrationen

Es ist zudem möglich, dass du verschiedene Dienste oder auch unterschiedliche Listen verwendest; dadurch bist du nicht ausschließlich an ein bestimmtes System gebunden.

Lead Reports: Berichte für die Optimierung

Berichte und Reporting
Ohne Reporting keine Optimierung

Damit du im Allgemeinen den Werdegang und den Erfolg deiner Aktivitäten einschätzen kannst, haben die Entwickler ein umfassendes Kontrollsystem in das WordPress-Listbuilding-Plugin Thrive Leads implementiert.

Die skizzierten Daten helfen dir dabei, deine Aktivitäten gegebenenfalls zu optimieren. Auf diesem Wege kannst du deine Conversion Rate organisch erhöhen.

Alle Berichtsarten:

  • Conversion Report: Anzahl der Leads
  • Conversion Rate Report: Verfolge, ob deine Abos mehr werden
  • Cumulative Conversions Report: Alle Conversions
  • Comparison Report: Erkenne, welche Opt-ins am besten Convertieren
  • List Growth: Alle Opt-ins über alle Formulare und Lead Groups hinweg
  • Cumulative List Growth: Opt-ins über alle Formulare und Lead Groups
  • Lead Referral Report: Lerne, woher deine Leads kommen
  • Lead Tracking Report: Effektivität deiner Kampagnen 
  • Content Marketing Report: Welcher Inhalt generiert die meisten Leads
  • Lead Generierung
    Die ultimative Toolbox für Lead Generation.
  • 200 Fertige Opt-in Vorlagen
    Wähle ein professionell erstelltes Template.
  • Exit Intent
    Die wirksamste Methode für Aufmerksamkeit.
  • A/B-Tests
    Optimiere deine Kampagne!

Thrive Leads Logo

Auf einen Blick: Darum ist Thrive Leads empfehlenswert

Im Folgenden findest du noch einmal alle wesentlichen Vorteile, die dir das Produkt bringt:

  • Intuitive Benutzeroberfläche und Navigation. So bietet Thrive Leads eine angenehm übersichtliche Darstellung sämtlicher Funktionen. Alles ist strukturiert und wirkt zu keiner Zeit überladen.
  • Das WordPress List-Building-Plugin beinhaltet ein äußerst umfangreiches Portfolio an Layout-Vorlagen.
  • Die klassische Lightbox, das obligatorische WordPress-Widget für die Sidebar und der Shortcode sind an Bord. Aber auch das moderne Ribbon, Welcome Mat sowie Slide-In sind dabei.
  • Der effektive Trigger Exit Intent ist verfügbar.
  • Du kannst mit lediglich einem Klick einen kompletten Splittest (A/B-Test) durchführen.
  • Allgemein funktioniert das Tool einwandfrei; Fehler sind weder bei der Installation des Plugins noch im Gebrauch auszumachen. So sollte Thrive Leads dann auch auf allen Webseiten ohne Probleme funktionieren.
  • Das Plugin wird stetig weiter entwickelt.

Thrive Leads Alternativen

  • Ebenfalls sehr gut ist das WordPress Opt-in Plugin Bloom von Elegant Themes (Divi). Jedoch ohne Exit Intent Funktion.
  • OptionMonster ist ein Leadgeneration Service. Sehr gut, aber auch etwas teurer als die Konkurrenz.
  • Beliebt ist auch der Dienst Hello Bar. Auch wenn es der Name anders vermuten lassen würde, bietet Hello Bar auch alle Arten an Opt-ins.
  • Hier auf j0e.org nutze ich das Plugin Convert Pro.

Vorteile und Nachteile

  • Intuitive Bedienung
  • Alle erdenklichen Formulare
  • Hunderte fertige Layouts
  • Noch keine Nachteile gefunden

Thrive Lead FAQ

Brauche ich Thrive Architect um Thrive Leads nutzen zu können?

Nein, Thrive Leads funktioniert eigenständig. Es wird sogar der gleiche visuelle Drag and Drop Editor verwendet, wie bei Thrive Architect. Nur eben für Formulare und Pop-ups. Nur wenn du auch sehr ausgefeilte Landing-Pages erstellen möchtest, ist Thrive Architect sehr praktisch.

Ist Thrive Leads auf Deutsch übersetzt?

Leider sind die Produkte von Thrive Themes nicht übersetzt. Aber auch wenn du kaum Englisch kannst, sollte das kein Problem darstellen. Die Produkte sind sehr intuitiv aufgebaut. Außerdem sind fast alle Buttons mit Icons versehen.

Kann ich mit Thrive Leads ein Quiz erstellen?

Ja, ein sehr einfaches Quiz kannst du mit Multiple-Choice (Ja/Nein) Formularen erstellen. Aufwendigere Quizze würde ich mit dem Quiz Builder erstellen.

Was ist ein Multistep Formular?

In Thrive Leads kannst du Formulare mit mehreren Seiten erstellen. Wird das Formular abgesendet, erscheint ein weiteres mit anderem Inhalt.

Was kostet Thrive Leads?

Thrive Leads kostet für eine Seite einmalig $ 67,00. Möchtest du alle Themes und Plugins nutzen, bist du mit der Thrive Mitgliedschaft für $ 19,00 / Monat besser bedient.

Funktioniert Thrive Leads mit dem Divi Theme?

Ja, Thrive Leads ist mit jedem Theme kompatible. Natürlich auch mit Divi.

Fazit

Mit dem Thrive Leads Plugin kannst du nichts falsch machen. Die Features und Möglichkeiten überbieten so gut wie alle Mitbewerber.

Anders als bei anderen Anbietern bekommst du lebenslang Updates. Lediglich wenn du Support brauchst, musst du nach einem Jahr wiederholt bezahlen. Oder du nutzt die Mitgliedschaft und hast damit immer alle Produkte inkl. Updates und Support.

Als Theme kann ich dir den Thrive Theme Builder empfehlen. Kommt aus dem gleichen Hause und ergänzt sich perfekt.

Von j0e.org gibt es für Thrive Leads eine klare Empfehlung.

Bei Fragen nutze gerne das Kommentar-Formular.


Updates

21.05.2020 – Version 2.2.15.1

  • Checkboxen für Lead-Gen-Formulare
  • Hide Smart Completed Lead Gen Fields
  • Neue Lead Gen Button Styles
  • Benutzerdefinierte Felder für Campaign Monitor und Sendinblue

01.05.2020 – Version 2.2.15:

  • Auswahlknöpfe für Opt-In-Formulare
  • Dropdown-Menüs für Opt-In-Formulare
    Dropdown animation
  • Editor für E-Mail-Notifications: Genutzt wird das Lead Generation Element.
  • Neues Login-Formular Element

Thrive Leads Review und Anleitung

Leistungsumfang
Benutzerfreundlichkeit
Preis

Mit dem neuen Listbuilding Plugin Thrive Leads von Thrive Themes steht jetzt eine funktionelle und eminent effiziente Lösung zur Verfügung, die dabei auch die lästigen und nervenden Popups ins Abseites stellt.

2 Kommentare zu „E-Mail Marketing und Pop-ups mit Thrive Leads“

  1. Ich nutze aktuell Leads nur als Popup mit Verlinkungen innerhalb meiner Seite zu speziellen Angeboten. Also One-Step. — Ich habe allerdings auch das Problem, wenn ich ein 2 oder Multistep Template wähle, weiß ich nicht, wo ich das Design dafür bearbeiten kann, denn das sollte ja schon zum 1. Step passen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Nach oben scrollen