WordPress Plugin Directory Redesign Vorschau

WordPress Plugin Directory Redesign

Das Plugin Directory von WordPress steht bereits als Beta im neuen Design bereit. Voll funktionsfähig und scheinbar nur optisch angepasst. Waren aber nicht auch technische und organisatorische Verbesserungen angekündigt?

Schon lange wünscht sich die Community eine Verbesserung des Plugin Repositories. Optisch gibt es da vieles zu verbessern und auch qualitativ würde der Plugin-Sammlung ein Redesign gut tun.

Weit mehr als 44.000 Erweiterungen haben sich im Laufe der Jahre angesammelt. Ein Großteil davon wird schon seit Jahren nicht mehr weiter entwickelt und empfiehlt sich deshalb nicht gerade für den aktuellen Einsatz. Zum einen funktionieren so alte Plugins gar nicht mehr mit aktualisierten WordPress Installationen, zum anderen bergen veraltete Scripte erhebliche Sicherheitsrisiken.
Auch die Suchfunktion könnte bessere Ergebnisse liefern.

Plugin Datenbank Redesign

Die Beta-Version ist für jeden einseh- und nutzbar. Zum Vergleich findest du hier die alte, aber noch aktuelle Version.

Das folgende Bild zeigt links die aktuelle Version und rechts die zukünftige.

WordPress Plugin Verzeichnis - Vergleich alte und neue Version
WordPress Plugin Verzeichnis – Vergleich alte und neue Version

Zuerst fällt der stark vergrößerte Suchbereich auf. Das gesamte Design ist flacher und moderner. Ein Designpreis kann damit aber nicht gewonnen werden. Optisch kann da sicher noch nachgebessert werden.

Mir fehlen auch die zusätzlichen Informationen wie letztes Update und die aktiven Installationen. Diese Daten bekommen wir zwar bei der Detailansicht angezeigt, aber bei der Suche wären die Informationen auch auf den Übersichtsseiten sehr praktisch.

Die Benachrichtigung über eine deutsche Variante ist mir zu prominent und würde ich gerne komplett wegklicken können.

Verbessertes Plugin Suchergebnis

WordPress Plugin Suchergebnis Vergleich
WordPress Plugin Suchergebnis Vergleich

Technisch gesehen hat sich die Plugin-Suche aber deutlich verbessert!

Zum Vergleich habe ich „seo“ im Suchschlitz eingegeben. Sicher eine der beliebtesten Suchanfragen.
Auf der rechten Seite siehst du das seit Jahren gewohnte Suchergebnis. Es werden massenweise, mir komplett unbekannte, SEO Plugins aufgelistet. Scheinbar nur nach dem Suchwort in Titel gelistet und ohne jegliche wirkliche Relevanz.

Ganz anders schaut es aber auf dem rechten Vergleichsbild aus. Die neue Plugin-Suche liefert genau das was ich mir bei der Suche von Suchmaschinenoptimierungs-Plugins erwarte. Ganz oben Yoast SEO und All in One SEO Pack. Die Plugins mit der höchsten Verbreitung und Qualität.

Plugin Detailansicht

WordPress Plugin Verzeichnis Detail Vergleich
WordPress Plugin Verzeichnis Detail Vergleich

Auf der linken Seite wieder die aktuelle Plugin-Detailansicht. Rechts das neue Design. Als Beispiel hab ich das Yoast SEO Plugin genommen. Ich nutze übrigens schon seit Jahren wpSEO und bin sehr glücklich damit.

Zunächst mal finde ich den Header und das Produktbild zu groß. Der eigentliche Content beginnt erst nach der Hälfte der Bildschirmhöhe, im unteren Drittel. Das bei einer Auflösung von 1980×1080. Auf einem 22 Zoll Bildschirm, oder noch kleiner, sind dann nicht mehr die wichtigsten Daten ohne Scrollen zu sehen. Das finde ich nicht gut so.

Weggefallen ist dafür die linke Sidebar. Die war auch unnötig.

Die Aufteilung in Tabs wurde auch entfernt. Dafür wird jede Sektion nun lediglich angerissen und dann vollständig über einen Read more Link aufgeklappt. Das spart Platz und sorgt für Übersicht.

read-more Link zeigt den vollständigen Text an
read-more Link zeigt den vollständigen Text an

Komplett fehlen auch die Bereiche Installation und Stats. Die Installationsanleitung kann gerne weg. Ist ja bei WordPress Plugins eh immer gleich und jedem bekannt.
Die Statistiken fehlen mir allerdings. Es sagt doch viel über die Qualität eines Plugins aus, wie oft es täglich installiert wird und ob es aktuell auch noch große Begeisterung für das Plugin gibt, oder ob die vielen Installationen von vor drei Jahren sind.

Meine Meinung dazu

Optisch ist das neue Design sicher zeitgerechter. Auch wenn der Minimalismus noch etwas aufgepeppt werden könnte. Der eigentliche Content sollte auch noch in den sichtbaren Bereich gerückt werden. So spart man sich viel unnötiges Scrollen.

Technisch ist die Suche auf jeden Fall verbessert worden. Da gibt es nichts zu meckern.

Da es sich aber noch um eine Beta-Version handelt, kann sich noch vieles an dem WordPress Plugin Verzeichnis Design ändern.

Verfasst in: WordpressTags: ,

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite