WordPress.com für Windows und OS X - Blogeditor am Desktop

wordpress.com Blogeditor

Artikel wurde aktualisiert am 28.03.2017

Die Desktop Blogverwaltung für WordPress.com und WordPress.org Blogs ist nun für Windows und OS X verfügbar. In der Vergangenheit haben sich viele Firmen an einem Desktop Blogeditor für WordPress versucht. Nun kommt er direkt aus dem Hause Automattic und wird alle Konkurrenten verdrängen.

Externe Desktop-Blogeditoren gibt es reichlich. Sowohl kostenlos, als auch für bares Geld. Der erfolgreichste Editor war wohl der Windows Live Writer, der sein letztes Update allerdings bereits 2012 gesehen hat. Die Software ist also maßlos veraltet.

Die neue App ist aber nicht bloß ein Editor, sondern ein neues und aufgeräumtes Interface für das beliebteste CMS der Welt.

Was ist WordPress.com für Windows?

Bereits seit März 2014 hat ein Team bei WordPress an einem geheimen Projekt names Calypso gearbeitet. Es handelt sich dabei um eine JavaScript Application, welche zum Teil auf Node.js aufsetzt. Das Projekt ist OpenSource und wird auf GitHub gehostet.
Damit kehrt WordPress PHP und MySQL den Rücken zu und wird komplett über JS angesteuert.

Die Calypso App kommuniziert mit WordPress.com über die REST API. Deine selbstgehosteten WordPress.org Blogs kannst du auch über WordPress für Windows oder WordPress für OS X verwalten, dazu musst du aber noch zusätzlich das kostenlose Jetpack Plugin installieren und deinen Blog mit WordPress.com verbinden.

Welche Vorteile bringt die neue App?

Insgesamt bietet die neue Verwaltung viele Vorteile. Der wichtigste ist sicher die zentrale Verwaltung all seiner WordPress Blogs von einer einheitlichen und performanten Stelle.

Vorteile

  • Zentrale Verwaltung (Multiblog)
  • Einheitliche Verwaltung auf allen Geräten (Responsive)
  • Arbeiten ohne Browser mit einer Desktop App
  • Zeitersparnis bei mehreren Blogs

Nachteile

  • Selbstgehostete Blogs müssen erst mit wordpress.com verbunden werden
  • Zusätzliches Plugin und Ressourcenaufwand am Server
  • Mangelnde Unterstützung für Plugins

Wie kann ich Calypso nutzen

Calypso Responsive
Calypso Responsive

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten den neuen WordPress-Editor zu verwenden. Einmal im Browser direkt über wordpress.com oder als Desktop-App.

Die App ist voll Responsive. Die neue WordPress Verwaltung kann also auch auf dem Tablet und dem Smartphone genutzt werden. Genau dafür wurde Calypso von Anfang an ausgelegt.

  1. Im Browser am Desktop und Mobil
  2. WordPress.com für OSX APP
  3. WordPress.com für Windows APP
  4. WordPress.com für Linux APP (in Kürze erhältlich)

So funktioniert Calypso

wordpress.com Login mit Benutzernamen und Passwort
wordpress.com Login mit Benutzernamen und Passwort

Nach dem Download und der Installation musst du dich mit deinem WordPress.com Benutzer anmelden.
Danach siehst du direkt den großen Vorteil. Du kannst nun auf all deine Blogs zugreifen, ohne dich noch mal extra anzumelden.

Über den Menüpunkt „Webseite wechseln“ kannst du eben dieses tun. Ganz einfach und ohne Umwege.

wordpress.com Einstellungen
wordpress.com Einstellungen

Auf der linken Seiten stehen dir die meisten vom WP Backend bekannten Menüpunkte parat. Hier kannst du Einstellungen vornehmen, das Theme anpassen oder Plugins installieren.

wordpress.com Desktop App
wordpress.com Desktop App

Auf dem Screenshot kannst du sehen, dass du beim Klicken auf das „Erstellen“ Symbol direkt eine Liste mit allen Verbunden Blogs erhältst. Schon kannst du einen neuen Beitrag auf einem deiner Seiten verfassen.

wordpress.com Der neue Editor
wordpress.com Der neue Editor

Der neue Editor ist modern, abgespeckt und funktionell. Genau das was sich die Community schon lange gewünscht hat. Auf der linken Seite findest du die Einstellungen für den aktuellen Post. Kategorien, Tags, Beitragsbild und das Format. Alles was du schon vom normalen Backend gewohnt bist, nur auf der anderen Seite.

Wird Calypso das aktuelle WP Backend ersetzten?

Zunächst mal nicht. Auf wordpress.com haben die User die Möglichkeit beide Oberflächen zu verwenden. Ganz frei nach ihren Vorlieben.
Ob Calypso wirklich mal komplett das aktuelle PHP Backend ersetzten wird, wird zuletzt die Community entscheiden.

but whether the Calypso codebase eventually becomes part of core WordPress and replaces WP-Admin is up to the WordPress community

Ich denke im Jahr 2016 wird sich da noch einiges tun. So soll auch die komplette REST API in den WordPress Core eingearbeitet werden. Vielleicht ist Jetpack dann ja gar nicht mehr notwendig, um eigene Blogs über die Desktop App zu verwalten.

» WordPress.com Desktop App

Fazit

Ich finde die App WordPress für Windows, oder einfacher gesagt Calypso, sehr gelungen. Besonders die zentrale Verwaltung finde ich toll. Die Nutzung von Jetpack stört mich nicht, da ich das Plugin momentan sowieso auf allen Blogs laufen habe.
Ob ich aber wirklich mit Calypso arbeiten werde, muss sich erst herausstellen. Ein großer Nachteil ist die Unterstützung von externen WordPress Plugins. Wenn dieses Plugin zb. zusätzliche Optionen im Editor einblendet, hab ich diese Optionen nur im herkömmlichen Editor, nicht jedoch in der neuen JavaScript Version. Das ist problematisch, wird sich aber vielleicht auch noch ändern.
Ich mag Calypso!

Updates

17.02.2012 Seit heute ist auch die Linux Version der wordpress.com App verfügbar. WordPress.com for Linux ist als .deb und als tar.gz Packet erhältlich.

WordPress.com for Linux
WordPress.com for Linux

Das ist schon sehr löblich! Die meisten App Anbieter lassen leider Linux außen vor.

Verfasst in: WordpressTags: , , ,

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite