Wie du die ersten 1000 Pinterest Follower bekommst

Die ersten 1000 Pinterest Follower

Artikel wurde aktualisiert am 17.09.2016

Pinterest ist ein soziales Netzwerk, welches sich einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Es diente ursprünglich dazu, Bilder und Interessen mit anderen Nutzern zu teilen. Heute ist das Netzwerk auch im Marketing wichtig geworden und kann dazu dienen, die eigenen Absatzzahlen zu steigern.

Mit den richtigen Tipps ist das Verkaufen auf Pinterest möglich und schnell realisiert. Durch Social Media sprichst du eine große Zielgruppe an und kannst gezielt für deine Produkte werben. Das Pinterest Marketing lässt sich in fünf Schritten realisieren und bildet die Basis für längerfristigen Erfolg. Lese, wie du am besten vorgehst und die Besucherzahl und die Zahl deiner Anhänger erhöhst.

Inforgrafik - Wie du die ersten 1000 Pinterest Follower bekommstInfografik – Wie du die ersten 1000 Pinterest Follower bekommst

Schritt 1: Profil vervollständigen

Pinterest Profil bearbeiten
Zunächst einmal musst du ein Profil anlegen und vervollständigen. Dieses umfasst verschiedene Punkte, wie beispielsweise die E-Mail-Adresse und das Benutzerfoto. Durch ein möglichst detailliertes Profil schaffst du Vertrauen und kannst die Anzahl deiner Follower erhöhen. Wenn du eine Webseite besitzt, dann kannst du sie ebenfalls in deinem Profil eintragen. Je mehr Informationen die Nutzer durch dein Profil erhalten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich für ein Produkt aus deinem Angebot interessieren und einen Kauf tätigen.

Ein Business Profil kann unter Umständen auch sinnvoll sein, da es weitere Möglichkeiten bietet.

Transparenz sorgt für Vertrauen, welches in Sozialen Netzwerken entscheidend ist. Wichtig ist, dass du dein Profil nicht nur ausfüllst sondern auch bestätigst.

Schritt 2: Pinterest Rich Pins nutzen

Pinterest Rich Pins
Bei den Rich Pins handelt es sich um Pins, die mit zusätzlichen Informationen belegt sind. Hierbei kann es sich beispielsweise um Produkte handeln. Die sogenannten Produkt-Pins sind mit unterschiedlichen Angaben belegt, wodurch sich der Service für die Kunden erhöht und die Kaufbereitschaft gesteigert wird.

Arten von Rich Pins:

  • App Pins
  • Place Pins
  • Article Pins
  • Product Pins
  • Recipe Pins
  • Movie Pins

Zu den möglichen Informationen gehören Echtzeit-Preisangaben und Angaben zur Verfügbarkeit. Um die Rich Pins zu nutzen, musst du deine Seite zunächst einmal verifizieren. Im Anschluss wird auf deine Webseite ein „Geprüft“-Zeichen gesetzt, welches für weiteres Vertrauen der Besucher sorgt. Um die Rich Pins nutzen zu können, musst du den jeweiligen Quellcode auf deiner Webseite einfügen.

Dieser ist von der gewählten Art des Rich Pins abhängig. Ist der Code eingefügt, dann lässt du die Seite, welche den Quelltext enthält vom System überprüfen. Werden die Tags gefunden, ist deine Seite für die Rich Pins freigegeben.

Schritt 3: Dein Profil teilen

Damit Nutzer auf dein Profi bei Pinterest aufmerksam werden, kannst du dieses von anderen Sozialen Netzwerken aus bewerben. Poste auf Facebook oder Twitter entsprechende Nachrichten und füge einen Link ein, der direkt auf dein Profil führt. Dadurch verbindest du die einzelnen Netzwerke miteinander und erlangst Aufmerksamkeit. Einmal auf dein Profil aufmerksam geworden, können deine Besucher wiederum für dich werben und Links auf dein Profil setzen. Dadurch entsteht ein Schneeballeffekt, welcher zu höheren Besucherzahlen führt.

Schritt 4: Pinterest Button einfügen

Pin it Button erstellen
Durch die Buttons kannst du deinen Erfolg steigern und die Anzahl der Follower erhöhen. Es werden verschiedene Arten von Buttons angeboten.

Der Pin I“ Button sorgt für eine Erhöhung der Anzahl der Aufrufe. Die Nutzer können auf Pins klicken, die von deiner Webseite gepinnt sind. Gleichzeitig werden die Inhalte gespeichert und können von anderen Pinnern entdeckt und wiederum gepinnt werden. Dadurch findet eine schnelle Vervielfältigung der Aufrufe statt. Das Design des „Pin It“ Buttons ist variabel, so hast du die Auswahl aus mehreren Formen. Dadurch kannst du das Erscheinungsbild an das Design deiner Webseite anpassen.

Neben dem „Pin It“ Button werden weitere Varianten angeboten, beispielsweise der Follow Button. Dieser sorgt für eine Erhöhung der Besucherzahlen, ebenso wie „Profil Widget“. Der Code für den Button wird für dich zusammengestellt. Du gibst die geforderten Informationen ein und erhältst den HTML-Code. Diesen fügst du auf deiner Webseite ein.

Schritt 5: Followern deiner Konkurrenz folgen

Eine Strategie, die Anzahl der Follower zu erhöhen ist es, den Followern deiner Konkurrenz zu folgen. Wähle hierfür einige deiner Konkurrenten aus und klicke auf deren Follower. Du solltest über einen Zeitraum von rund zwei Wochen täglich rund 50 bis 100 Klicks durchführen.

Eröffne eigene Boards zu verschiedenen Themen, die sozusagen ein breites Netz bilden. Zu Beginn kannst du 5 bis 10 Boards anlegen, füge jede Woche circa 3 bis 4 neue hinzu. Pinne nun möglichst viele Inhalte deiner Webseite und füge ergänzende Informationen hinzu.

Die Beschreibungen sollten lang gehalten sein und 2 bis 4 Hashtags enthalten. Wichtig ist, die Pins über den Tag zu verteilen und nicht zu viele Pins auf einmal zu erzeugen. Versuche pro Stunden nicht mehr als 10 bis 15 Pins zu kreieren. Repine nun jeden Tag rund 10 Pins auf verschiedenen Boards.

Fazit

Wenn du die fünf Schritte durchgeführt hast, dann steigern sich die Besucherzahlen schnell. Bleibe aber auch im Anschluss immer aktiv, um den Erfolg noch weiter zu steigern.
Du eine regelmäßige Ausführung des fünften Schrittes baust du dir ein Netzwerk auf Followern auf, welche deine Produkte wiederum weiter empfehlen können. Auch wenn zunächst einmal nur kleine Schritte erreicht werden sollten, so kann es plötzlich zu einem steilen Anstieg kommen. Grundlage ist ein ansprechendes und vollständiges Profil, widme diesem Schritt daher genügend Zeit. Die Buttons und Rich Pins optimieren deinen Internetauftritt und Schritt 5 sorgt für zusätzliche Aufmerksamkeit.

Hast du noch andere Tipps, wie man schnell an Pinterest Follower kommt?

Verfasst in: SEO ThemenTags: , ,
2 Kommentare
  1. Dankeschön für die Tipps um die Reichweite bei Pinterest auszubauen, ich bin echt mega gespannt ob das klappt

  2. Hallo Malene,
    über Pinterest ist es tatsächlich relativ leicht, viel Traffic anzusammeln. Die Anzahl an Besondern dort ist der Hammer.
    Leider kommen nur wenige weiter auf den eigenen Blog.

    Jochen


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite