Video Sharing auf verschiedenen Portalen

Video Sharing Portale im Test

Artikel wurde aktualisiert am 26.07.2016

Vor einiger Zeigt hab ich mich gefragt, ob es Sinn macht meine Videos auf mehrere Video Sharing Plattformen hoch zu laden. Die zweite Frage war, welche Video Seiten gibt es eigentlich. Neben Youtube, was ich ja bereits nutze. Diese Dienste müssen also kostenlos sein, da ich mein Hauptaugenmerk so und so auf Youtube lege.


Bei meiner Suche bin ich auf viele schon geschlossene Portale gestoßen. Einige davon hatte ich noch in Erinnerung und auf andere bin ich über andere Artikel wie diesen hier gestoßen. In den letzten Jahren haben also schon viele dieser Seiten geschlossen und sich somit selbst aussortiert.

Seiten mit zu viel Werbung oder zu wenig Reichweite habe ich von Anfang an weggelassen. Zum engeren Test haben es dann noch acht Seiten geschafft.

In der folgenden Tabelle findest du die Video Sharing Seite, die direkte URL zum Upload Formular, den Preis und ob ich die Seite auch empfehlen kann.

Name / LinkUpload URLPreisEmpfehlung
Youtubehttps://www.youtube.com/uploadKostenlosJa
Vimeohttps://vimeo.com/uploadab 49,95 € / JahrNein
Dailymotionhttp://www.dailymotion.com/uploadKostenlosJa
MyVideoVideosharing eingestelltKostenlosJa
PhotoBuckethttp://s1382.photobucket.com/upload10 GB kostenlosJa
Veohhttp://www.veoh.com/publish/videoKostenlosNein
Breakhttp://www.break.com/uploadKostenlosJa
flickrhttps://www.flickr.com/photos/upload/KostenlosJa

Youtube

Kennen wir alle. Ist auch mein persönlicher Favorit. Handling, Layout und vor allem die große Community stimmen einfach. Hier lade ich meine Videos hoch und kümmere mich auch um das Profil und den Channel. Interaktion auf anderen Channels lohnt sich bei Youtube auch.

Vimeo

Kostenloser Vimeo Account wird sofort gesperrt. Nur eine Empfehlung, wenn du dafür zahlen möchtest. Deshalb bei mir gleich durchgefallen.

Dailymotion

Am Anfang wurden einige meiner Videos gelöscht. Nach meiner Nachfrage, wurden sie wieder hergestellt. Seit dem keine Probleme mehr.

MyVideo

Update: MyVideo ist kein Video-Sharing Portal mehr, sondern bewirbt Videos anderer Plattformen.
Top. Bis jetzt keine Probleme.

PhotoBucket

Top. Hat einen Uploader mit dem auch ein Backup der Bilder und Videos gemacht werden kann. Der Uploader ist aber nicht der schlauste. Ich habe einen Ordner mit 17 Videos ausgewählt. Etwa die Hälfte hat er gleich parallel angefangen upzuloaden. Das hat meine Leitung lahm gelegt und viele Uploads liefen in einen Fehler. Den Uploader werde ich sicher nicht mehr verwenden. Sonst aber keine Probleme.

Veoh

Voeh hat meinen Account nach zwei Tagen gelöscht. Die mögen wohl keine Marken und Produktvorstellungen. Also komplett uninteressant für mich.

Break

Top. Upload bzw. Import von Youtube möglich. Sehr praktisch!

flickr

Flickr war mir nur für Bilderupload bekannt. Du hast aber auch einen TB kostenlosen Platz für Video zu Verfügung. Da sage ich nicht ein.

Lohnt es sich?

Diese Frage kann ich noch nicht beantworten. Damit es sich die Arbeit auch lohnt, sollte man wohl auf jedem Video Dienst eine andere Beschreibung verfassen. Es entsteht also schon ein gewisser Aufwand. Der würde sich nur lohnen, wenn auch eine gewisse Anzahl an Besuchern über diese Videos zurück kommen würden. Die aktive Betreuung auf sechs Seiten kommt für mich natürlich nicht in Frage. Deshalb ist es schon fraglich, ob diese Profile auch Besucher abbekommen.

Wenn ich Zeit dazu finde, werde ich das in einem Monat auswerten.

Verfasst in: SEO ThemenTags: ,

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite