Technik für den Webmaster

Der Bereich Technik beinhaltet Artikel über Server, Webserver, Dienste oder Betriebssysteme.

Kategorie: Technik

Mein neues Dual Monitor Setup - 2 x 24 Zoll TFT

Dual Display Setup Zwei mal 24 Zoll TFT

Ich arbeite schon seit Jahren mit zwei Monitoren. Ist man erst mal Dual Monitor gewohnt, wird es auf nur einem Display sehr eng und schwierig. Bis jetzt hatte ich zwei 22 Zoll Geräte von HP. Die waren auch richtig gut. Nun hat einer aber seinen Geist aufgegeben. Das kam mir ehrlich gesagt auch recht, da ich schon länger über ein Upgrade auf 24 Zoll nachdenke.

Weiter lesen

Infografik: Google feiert 30 Jahre .COM Domains

30 Jahre ist es bereit her, als die erste .com Domain registriert wurde. Am 15. März 1985 registrierte die Firma Symbolics die erste .com Domain Namens symbolics.com. Die allererste Domain wurde aber schon zwei Monate vorher gestartet: nordu.net
Google hat im Zuge seines Google Domains Dienstes eine Infografik an die Nutzer gesendet. Leider ist der Dienst noch in der Beta Phase und nur für US Amerikaner nutzbar.

Weiter lesen

Endlich Google Chrome 64-Bit

Google Chrome 37 64-Bit Browser

Lange hat es gedauert, bis Google seinen erfolgreichen Browser Chrome in einer 64-Bit Version heraus gebracht hat. Gestern am 27.08.2014 war es endlich so weit. Das war meiner Meinung schon lange überfällig, da alle modernen Rechner einen 64-Bit Prozessor und ebenfalls ein passendes Betriebssystem besitzen. Seit Kurzem war eine 64-Bit Developer Version von Google Chrome erhältlich. Die hab ich mir aber nicht angetan. Auch hab ich nicht so schnell mit einer stabilen Version gerechnet.
Google spricht von einer Geschwindigkeitsverbesserung von bis zu 15 Prozent. Für Leute wie mich, die immer gefühlte 100 Tabs offen haben, kommen die 15% mehr Speed sehr gelegen.

Weiter lesen

Cooltool: Huawei E5220 Mobiler Wifi WLAN-Router

Huawei E5220

Früher hätten wir von so einem Teil nur geträumt. Ein Wifi Router, der in jede Hosentasche passt und gleichzeitig noch für zehn Endgeräte den WLAN Zugang macht. Der Huawei E5220 Mobiler Wifi WLAN-Router ist echt super praktisch, in ganz vielen Situationen.

Besonders im Ausland. Im Ausland ständig mit dem Handy oder Tablet online zu sein, würde mit der eigenen SIM Karte richtig Geld kosten. Die Lösung ist der Huawei E5220. Im Ausland wird dann eine Internet SIM gekauft, und die ganze Familie kann dann über den Router online gehen.
Natürlich kostet der Wifi WLAN Router auch Geld. Aber wenn man ihn öfters nutzen kann, sind die € 44,99 gut investiert.

» Huawei E5220 bei Amazon kaufen

Huawei E5220 Hardware

Der Router ist super klein und extrem leicht. Trotzdem hochwertig, fühlt sich jetzt nicht wie ein Plastikbomber auch China an.
Batterien sind keine notwendig. Im Inneren befindet sich ein Lithium Ionen Akku. Der hält im Betrieb etwa vier Stunden. Die SIM Karte befindet sich auch im Gehäuse. Das finde ich etwas schade, ein Schlitz, wo die Karte ohne öffnen eingeschoben werden kann, wäre mir sympathischer gewesen.

Verbindung und Software

Einfacher geht es nicht. SIM rein und „schon drin!“. Lästige Konfiguration fällt nicht an. Bei mir hat es zumindest gleich funktioniert.
Zur Verwaltung gibt es aber noch ein Android und ein iOS App. Runter laden und los geht es.

Der Huawei E5220 unterstützt alle gängigen Standards. Dank HSPA+ geht es mit Highspeed ins Internet. Da noch nicht alle Gegenden so gut ausgebaut sind, ist das Teil natürlich auch abwärtskompatibel. GSM und UMTS sorgen für lückenfreie Verbindung im Inn- und Ausland.

SSH error: key_read: uudecode failed

ssh Error key_read: uudecode

Linux und seine Dienste können ja bekanntlich eine richtige Bitch sein. Zumindest wenn man nicht täglich damit zu tun hat.

Heute hatte ich beim täglichen Backup ein neues Problem. Das Backup lief zwar durch, aber SSHD lieferte einen hässlichen Error.
Nämlich sowas in der Art: key_read: uudecode AAAAB3NzaC1yc2EAAAABIwAAAQEA4 failed

Weiter lesen

Windows 8.1 ohne Kosten in einer VM testen

windows 8.1

Ich arbeite momentan noch auf Windows 7. Damit bin ich auch recht zufrieden, ein tolles Betriebssystem.
Ich bin aber bei Software immer gerne am neusten Stand und neue Versionen probiere ich immer mit sehr viel Freude aus. Bisher habe ich einfach immer die neueste Windows Version installiert. Bis auf Totalausfälle wie Vista. Einige Jahre habe ich auch nur auf Linux oder Solaris gearbeitet, das passt hier aber nicht ganz her.

Weiter lesen

Tools

Die richten Tools erleichtern unser Leben am Computer und machen vielen atemberaubende Dinge erst möglich.
Hier zeige ich dir die wichtigsten Arbeitstiere für den Webworker und Webmaster.

Windows

Microsoft Windows wird noch immer auf den meisten PCs genutzt. Die große Mehrheit der Desktop-Programme für Marketing und Webmaster gibt es auch ausschließlich für dieses OS.

Linux

Der Antrieb für den Großteil aller Webserver heißt Linux. Dieser Bereich kümmert sich nicht nur um das freie Betriebssystem sondern hauptsächlich auch um die dazugehörigen Dienste. Apache und MySQL kennen ja die meisten Webworker.

MacOS

Immer mehr Webworker setzten auf das Betriebssystem MacOS von Apple.
Da es ein Unix-Derivat ist, kann MacOS, ehemals OS X auch sehr gut als Webserver eingesetzt werden.