Texteditor Atom und GitHub wachsen zusammen

Atom ist für viele Programmierer der Texteditor ihrer Wahl. GitHub ist in den letzten Jahren auch zum Quasi-Standard geworden. Jeder sichert und veröffentlicht seine Projekte und Codes auf der Plattform für Versionskontrolle. Die zwei Tools werden nun zusammengelegt.

Bisweilen nutze ich Sublime Text für meine Text- und Codeaufgaben. Atom gefällt mir genau so gut, allerdings dauert es mir zu lange, bis der Editor geöffnet ist. Ich brauche den Editor auch um ganz schnell ein paar Zeilen oder Schnipsel zwischenzuspeichern. Da nervt es mich einfach, wenn ich einige Sekunden darauf warten muss.

Der Grund für die Geschwindigkeitsunterschiede ist ganz einfach. Sublime Text wird in C++ entwickelt. Atom hingegen in JavaScript und dem GitHub eigenen Framework Electron.
Atom ist also mit Web-Technologin geschrieben und Sublime Text mit einer sehr effektiven und schnellen Programmiersprache.

Beide Technologien haben ihre Vorteile!

Gestern, am 26.05.2017, gab es ein großes Update für den quelloffenen Editor von GitHub, Atom.

Die Stable Version 1.17.0 hat Docks bekommen und soll schneller starten. Hört sich gut an und werde ich jetzt auch gleich mal überprüfen.
Gefühlt ist Atom jetzt wirklich schneller, als bei meinem letzten Test. Bis das Programm geladen ist, vergehen nicht ganz zwei Sekunden. Eher eine.

Damit ich den Start von Atom und Sublime Text vergleichen kann, rufe ich die zwei .exe in einer Zeile über die Kommandozeile (WIN + R –> cmd) auf.
Das funktioniert so:

%USERPROFILE%\AppData\Local\atom\atom.exe & "C:\Program Files\Sublime Text 3\sublime_text.exe"

Der Test zeigt aber ganz klar, Sublime Text startet noch mal ein ganzes Stück schneller als Atom. Trotzdem könnte ich damit schon leben.
Der Vollständigkeit halber muss ich aber noch erwähnen, dass die Atom Installation vanilla ist und Sublime Text schon einige Extension mit laden muss.

Atom vs Sublime Text - Startup time

Was mich eher an Atom stört ist, dass ungespeicherte Dateien nach dem Schließen und Öffnen des Editors weg sind. Sublime Text oder auch Notepad++ speichern den Buffer. Das finde ich sehr praktisch für schnelle Notizen.

Atom mit GitHub

Noch interessanter ist die neue Beta-Version 1.18.0.

Das neue Top-Feature heißt Git and GitHub Integration!

Unter der Adresse https://atom.io/beta kannst du dir die aktuelle Beta downloaden. Leider überschreibt das die Installation der stabilen Version. Eine Parallele Nutzung ist scheinbar nicht möglich.

Bei der Beta wird das Icon in der Taskbar Gelb und nicht Grün angezeigt.

Atom mit GitHub Integration
Atom mit GitHub Integration

Die Git und GitHub Integration funktioniert schon ganz gut. Git add erfolgt automatisch beim Speichern einer Datei. Git commit und die commit message kann direkt in der neuen GitHub Sidebar gemacht werden.

Im Reiter GitHub (preview) werden dir alle pull requests angezeigt. Alternativ kannst du auch manuell einen request einfügen.

Neues GitHub Desktop Programm

Von GitHub gibt es auch ein schönes visuelles Tool zum Abgleich der Daten. Genannt GitHub Desktop.

Bisher gab es zwei getrennt entwickelte Versionen für macOS und Windows. Das hat sich mit dem 16.05.2017 geändert.

Der neue GitHub Desktop Client wurde komplett mit Electron neu geschrieben.
Ab sofort wird die neue Beta als Standard Download angeboten. Die zwei Versionen können auch parallel installiert und genutzt werden.

Ein Traum für alle Programmierer, die zwischen Mac und PC wechseln.

Verfasst in: TechnikTags: , , , ,
1 Kommentar

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite