SEOlyze - Onpage Optimierung mit Hilfe von WDF*IDF

SEOlyze - Onpage Optimierung mit Hilfe von WDF*IDF

Artikel wurde aktualisiert am 03.05.2017

SEOlyze ist der Profi wenn es um WDF*IDF Optimierung deiner Texte geht. Das Tool bietet aber mehr. Rank Tracking, OnPage Optimierung und Google-Suchanalyse-Import runden den Service ab. Doch schauen wir uns mal näher an, was der Bolide unter der Haube hat.

SEOlyze kostenlos testen

SEOlyze ist ein Projekt der Helminger GmbH, welche von Philipp Helminger geführt wird. Der Firmensitz ist in Österreich / Linz.

Was kostet SEOlyze?

Das kostet SEOlyze

Die Preisstaffelung ist schnell erklärt.

Trial: Einen dauerhaften kostenlosen Account gibt es nicht. Du kannst aber den vollen Funktionsumfang für 30 Tage kostenlos testen. Damit hast du ausreichend Zeit alle Features ausgiebig zu testen und abzuwägen, ob das Tool einen Nutzen für dich mitbringt.

ALL-IN-ONE: 39,90 Euro zzgl. MwSt. monatlich kostet der Standard-Account.
Bezahlst du 12 Monate im Voraus, sparst du 15% des Monatspreises.

Bei diesen Kosten ist das Content-Analyse-Toll, mit dem WDF*IDF Auswertungen, unbegrenzt nutzbar. Ohne Einschränkungen bezüglich der Auswertungen.
Die restlichen Module sind eingeschränkt, können aber mit monatlichen Zusatzkosten erweitert werden.

ModulLimits
Content-Analyseunbegrenzt
Texter Zugänge30
Genuine (Search Console Import)1
OnPage Analyse1 Domain
RankTracker50 Keywords
Preis39,90 Euro / Monat

CUSTOM: Benötigst du individuelle Anpassungen oder eine API Anbindung, bietet Philipp auch einen maßgeschneiderten Plan an. Funktionen und Preise auf Anfrage.

Addons

Kostenpflichtige Addons

Mit den 30 Texterzugängen komme ich leicht aus. Bist du aber richtig groß am Content-Bestellen, kannst du für 9,90 Euro 30 zusätzliche Zugänge anfordern.

Die 50 Keywords für das Rank-Tranking wären mir zuwenig. Dafür nutze ich aber sowieso das Desktoptool names RankTracker, mit dem ich sehr zufrieden bin. 100 zusätzliche Keywords kosten 14,90 Euro jedes Monat.

Das Onpage-Projekt kannst du jeder Zeit löschen und ein anderes starten. Allerdings dauert das immer. Für jedes zusätzliche Projekt musst du 9,90 Euro monatlich hinlegen.

Bei größeren Upgrades kannst du auch nach Rabatten fragen.

Content Analyse mit WDF*IDF Anleitung

Bevor wir uns die einzelnen Module näher anschauen, möchte ich dir erklären wie du die Daten des WDF*IDF-Tools am besten für dein Projekt und deine Texte nutzen kannst.

Drei Konzepte sorgen dafür, dass dein Content mit allen wichtigen Schlüsselwörtern gespickt ist, aber gleichzeitig die übermäßige Anhäufung von Suchwörtern vermeidet.

  1. Proof
  2. Anti-Spam
  3. Unterschiedlichkeit

Der Proof

Der Proof

Der Proof-Filter zeigt dir alle Schlüsselwörter, welche notwendig sind, um dein gewünschtes Thema möglichst vollständig und umfassend zu beschreiben.
Die Orangen Banken zeigen die durchschnittliche Gewichtung dieses Keywords an. Die orange Linie darüber ist für jedes Keyword der maximale Ausschlag. Die schwarzen Punkte sind die Keywords auf unserer Seite.

Damit wir ausreichend Relevanz herstellen, sollte unsere Gewichtung immer etwas über dem durchschnittlichen EPS-KF-Wertes liegen.

Damit haben wir den Beweis erbracht, dass unser Text für dieses Thema relevant ist.

Bei gewissen Wörtern ist es klar, dass sie zu einem Thema einfach gehören. SEOLyze hilft dir dabei, die nicht sofort erkennbaren Proof-Keywords zu finden.

Kein Spam!

Spam Gefahr
Google mag keinen Spam. Keyword-Spam wird im besten Falle ignoriert und im schlechtesten bestraft.

Wenn wir nun sicher stellen, dass die Gewichtung unserer Terme unter denen der maximalen Vertreter liegen, sollte die Keyword-Dichte unterhalb einer gefährlichen Masse liegen. Eine Überoptimierung sollte damit ausgeschlossen sein.

Die maximale Ausprägung jedes Keywords siehst du an der orangen Linie. Knapp darunter versuchen wir uns zu orientieren.

Lieber etwas geringer halten, als über das Ziel hinauszuschießen. Wir spammen nicht.

Diversity also Unterschiedlichkeit

Diversity Graph
Es geht nicht darum, das Thema so breit wie möglich abzudecken, sondern ein bestimmtes Thema so professionell wie möglich zu beschreiben.
Google möchte immer das absolut beste Ergebnis für eine Suchanfrage liefern. Du musst die Suchmaschine also davon überzeugen, dass du der Experte bist.

Damit der eigene Content nicht nur eine inhaltliche Kopie einer anderen Seite ist, möchten wir uns mit einer eigenständigen Ansammlung an Keywords hervorheben. Damit unterscheiden wir uns von allen anderen Seiten und positionieren uns als Experte für das Thema.

Die Hüllkurve zeigt alle rankenden Seiten mit den Ausschlägen für die Keywords. Schnell ist zu erkennen, dass nur die wichtigsten Keywords auf allen Seiten vertreten sind. Der Rest ist auf den Seiten sehr unterschiedlich verteilt. Damit lässt sich der Schwerpunkt dieser Seite erkennen.

Wir sollten versuchen unseren eigenen Schwerpunkt zu finden.

Content Analyse Tools

SOElyze Dashboard

Die Content Analyse bildet den Schwerpunkt von SEOLyze.

Ziel ist es einen Text zu optimieren, fehlende Terme zu erkennen und Spam zu vermeiden. Die Hauptarbeit erledigt die WDF*IDF Berechnung.

Aber auch ein Vergleich der wichtigsten On-Page-Werte, ein W-Fragen-Tool und die Ranking-Überwachung helfen dabei.

WDF/IDF-Analyse

Bei WDF*IDF geht es um die Termgewichtung. Ein Term ist nichts anderes als ein Keyword.

Um so höher der Wert ist, desto öfters kommt das berechnete Keyword im Text vor, aber immer im Bezug auf die anderen berechneten Seiten.

SEOlyze sucht für ein Keyword, oder einer Phrase, die Top 10 gerankten Seiten heraus. Mit dieser Konkurrenz wird dann dein Text verglichen und bewertet.

Diese Werte kannst du dann, wie weiter oben beschrieben, für die Onpage Optimierung deiner Seite nutzen.

Falls dir die immer wiederkehrende Bezeichnung EPS-KF nicht geläufig ist, möchte ich versuchen aufzuklären. Mir sagt dieser Wert auch nichts.
Dann ist mir aber im Footer folgendes aufgefallen ep-solutions. EPS dürfte also eine Art Firmenname sein, und KF könnte für (Keyword)-Faktor stehen.
Also die eigene Interpretation des WDF*IDF Wertes.

Schnell-Übersicht – Analyse starten

Das Dashboard ist auch gleichzeitig die Schnell-Übersicht deiner WDF*IDF Analyse.

Beim Aufruf kannst du das Keyword, eine Referent-Seite, die Google-Version, einen Wortfilter, die Analyse-Art und die Sprache auswählen. Danach klicken wir auf Analyse jetzt starten.

Nach einigen Sekunden Wartezeit wird dir eine Übersicht der errechneten Daten unterhalb angezeigt.

Diese Daten kannst du nun

  • für später speichern
  • eine Texter-Vorlage erstellen
  • zur Ranking-Überwachung hinzufügen
  • im Editor weiterverwenden
  • oder direkt als PDF exportieren

Gleich unter diesen grauen Buttons findest du die wichtigsten OnPage-Daten im Überblick.
Die Wortanzahl, Nutzung von Überschriften (H1 – H3), und die Verteilung des oben angegebenen Keywords in Title, Description und den Headings.

Profi Tipp: Nutze den Button Custom URLs um Konkurrenz außerhalb der Top 10 hinzuzufügen.

Schnell Übersicht mit den wichtigsten Onpage Daten

Gleich darunter findest du in einer Tabelle alle Konkurrenz-URLs, ebenfalls mit den wichtigsten Kennzahlen wie Wortanzahl, Link- und Domain-Pop.
Als letzter in der Liste steht deine Referenz-URL. Im Normalfall also die Seite, die du optimieren möchtest.

10 Konkurrenz URLs

Tabellarische Übersicht

Tabellarische Übersicht mit allen Keywords

Die tabellarische Ansicht zeigt zunächst neben dem Keyword den Durchschnitt- und Maximal-WDF*IDF Wert an. Dazu noch den WDF-Max.

Darauf folgend für jedes Konkurrent-Projekt das Keyword-Vorkommen, WDF und WDF*IDF. Deine eigene Seite findest du ganz hinten in der Tabelle, da es Projekt 11 ist. Hier würde ich mir mein Projekt ganz am Anfang wünschen. Am besten auch farblich etwas abgesetzt.

Die einzelnen Spalten kannst du auch sortieren und somit schnell interessante Schlüsselwörter entdecken, die auf deiner Seite vielleicht gar nicht vorkommen.

Maximalkurve und Proof

SEOLyze Maximalkurve und Proof

Die Maximalkurve nutze ich in SEOlyze am häufigsten.

Im Graphen sehe ich sofort, welche Keywords noch ausgebaut werden müssen, komplett fehlen oder viel zu häufig genutzt wurden.

Damit es richtig deppensicher wird, hast du darunter noch vier Kästchen mit der Bewertung deines Referenz-Projektes.
Alle Terme, die verstärkt oder verringert werden sollten, oder komplett fehlen, findest du da aufgelistet.

Sehr praktisch für eine schnelle Analyse!

Einzelübersicht aller Projekte

Einzelübersicht für alle Projekte

Die Einzelübersicht zeigt für jede bewertete Seite das Diagramm mit den WDF*IDF Werten an.

Für mich persönlich fehlt der Nutzen dieser Diagramme. Deshalb gleich weiter…

Gesamtübersicht – Hüllkurve

Gesamtübersicht alle Projekte

Die Hüllkurve bietet sehr viele Daten auf sehr engem Raum.

Die Terme von allen Projekten in einem Diagramm. Farblich hervorgehoben das eigene Projekt.

Die Gesamtübersicht aller Projekte zeigt dir die eigene Verwendung von Keywords, im Vergleich zu den 10 Konkurrenten.

Besonders praktisch finde ich diesen Screen, wenn ich mich mit einer bestimmten Seite vergleichen möchte. Einzelne Seiten kannst du aus der Ansicht wegklicken, indem du auf die URL über dem Graphen klickst.

OnPage-Bereich

Der Onpage-Bereich, innerhalb des Analyse-Bereichs, liefert grundlegende Informationen für jede der analysierten Seiten.

Dieser komplette Bereich befindet sich noch in der Beta-Phase und ist auch so markiert.

OnPage Analyse

Onpage Analyse mit allen analysierten Seiten

Die OnPage-Analyse zeigt sich zunächst als Tabelle, mit den Spalten:

  • Words (Wortanzahl)
  • Title
  • Description
  • H1 – H6
  • strong
  • Links intern und Links extern

Diese Übersicht finde ich sehr gelungen, da ich hier auf einen Blick sehe, ob ein Mitbewerber gravierende Onpage-Fehler gemacht hat.

Lesbarkeit

Berechnete Lesbarkeit aller Seiten

Die Lesbarkeit eines Textes kann mittels Formeln wie dem Flesh-Index oder der Wiener Sachtextformel berechnet werden.

Ich fange mit solchen Formeln nicht viel an. Der Nutzen ist eher fragwürdig. Zur Vollständigkeit einer Textanalyse gehören diese Berechnungen aber trotzdem, nicht zu letzt, da auch alle ähnlichen Tools das tun.

Duplicate Content

Duplicate Content Raster

Dieser Raster zeigt dir an, wie viel Prozent Text du mit der zu vergleichenden Seite gemeinsam hast.
Um so niedriger dieser Wert ist, um so besser.

W-Fragen-Tool

W-Fragen Tool

Beim W-Fragen-Tool geben wir wieder unser Keyword ein und wählen die Sprache und gewünschte Google-Version. Hier wäre es schön gewesen, wenn die drei Felder schon auf Grund der Analyse ausgefüllt wären. Zumindest Sprache und Google-Version könnte immer auf DE vorausgewählt sein. Aber auch dieser Teil von SEOLyze befindet sich noch im BETA-Stadium.

Den Entwicklungsstatus erkennt man auch beim Ergebnis für das Keyword Internet Marketing. Die W-Fragewörter fehlen.

Nutze ich aber zum Vergleich das Keyword iPhone, schaut das Ergebnis schon viel besser aus. wie iPhone orten steht da zb. als erste Frage.

Wenn auch noch nicht perfekt, kann dieses W-Fragen-Tool sehr nützlich sein.

Profi Analysen

Profi Analysen

Mit den Profil-Analysen hast du die Möglichkeit gleich eine größere Anzahl an Seiten zu verarbeiten.
Im monatlichen Grundpreis sind täglich 10 solcher Berechnungen enthalten. Benötigst du mehr, musst du extra dafür bezahlen, wobei die Preise da gestaffelt sind.

Die Eingabe erfolgt mittels CSV Datei.Die Formatierung sieht wie folgt aus:

Keyword;Google;Referenz;Stopwords
Apple iPhone;de;http://iszene.com/;Samsung

Jede Zeile entspricht einer Seite bzw. Auswertung.

Die fertigen Analysen findest du dann im gleichen Bildschirm. Ein Klick auf Analyse laden bringt dich zum gewohnten WDF*IDF Bereich.

WDF*IDF Editor

WDF*IDF Editor

Der Editor ist praktisch, wenn du einen noch nicht fertigen Text checken möchtest. Den kompletten Text einfügen und auf Jetzt hinzufügen klicken. Am besten als HTML-Code, damit auch die Meta-Daten mitberücksichtigt werden können.

Darunter hast du die Maximalkurve und die Hüllkurve mit den Berechnungen.

WDF-Quick-Check

WDF Quick Check
Der WDF-Check benötigt nur deinen Text zur Berechnung. Andere Webseiten werden dabei nicht berücksichtigt.

Das Ergebnis ist eine Tabelle mit den Keywords und den berechneten WDF-Werten.

Ranking-Überwachung

Ranking Überwachung

Die Ranking Überwachung ist ein klassischer Rank-Tracker.

Hier findest du alle Schlüsselwörter, die du über dem Analyse-Bereich, mit dem Button Ranking-Überwachung erstellen hinzugefügt hast.

Gespeicherte Analysen

Gespeicherte WDF-IDF Analysen

Die Liste der zuvor ausgeführten und gespeicherten WDF*IDF-Analysen. Mehr gibt es hier nicht zu sehen.
Bereits erstellte Analysen kannst du hier zur Wiederverwendung laden.

Zugänge für Texter

Hier liefert SEOLyze seinen USP (unique selling proposition), also das Alleinstellungsmerkmal.

Du kannst für 30 Analysen einen Zugang für Texter anlegen.

Dabei handelt es sich um einen Link, den du an deine Texter weitergeben kannst.
Der Schreiberling hat damit Zugang zum WDF*IDF Editor, mit der Berechnung für das von dir vorgegebene Keyword.

Super Idee, wie ich finde!

Anleitungen und Videos

Für die ersten Schritte mit SEOLyze hat der Entwickler vier Videos erstellt. Eingegangen wird auch auf die drei weiter oben beschriebenen Konzepte Proof, No-Spam und Diversity.

Weitere so informative Videos würde ich mir wünschen.

SEOlyze Genuine (Beta)

Genuine - Google Suchanalyse Import

Ganz oben im waagrechten Menü wechseln wir nun auf den Reiter SEOLyze Genuine.

Der Name ist gut gewählt, denn hier arbeiten wir mit Daten aus der Google Search Console. Echte Ergebnisdaten aus der Google-Suche.

Besser als Analytics, denn diese Daten wurden anonym erhoben und geben deshalb auch die tatsächlichen Keywords an, und nicht bloß einen not provided Platzhalter.

Da dieser Bereich noch als BETA gekennzeichnet ist, werde ich hier noch nicht auf jedes Untermenü eingehen.

Ein genauerer Bericht erfolgt, wenn das Tool wirklich fertig ist.

Rank Tracker

Rank-Tracker

Der Rank-Tracker ist auch ein eigener Bereich, zugänglich über das waagrechte Topmenü.

Unabhängig vom Content-Modul kannst du hier das Ranking für beliebige Keywords und Domains überwachen. Ohne Aufpreis sind 50 Keywords dabei.

Keyword-Positionen

Der Ranking-Performance Wert scheint eine eigens erstellte Kennzahl zu sein, welche den Wert deiner angelegten Keywords widerspiegelt. Von 0 bis 100. Damit siehst du auf einen Blick, ob dein Ranking insgesamt gestiegen, oder gefallen ist.

Keywords verwalten

Keywords anlegen, löschen, priorisieren und in Kategorien verfrachten.
Auch ein Export mittels CSV, Excel, PDF oder direkt an den Drucker ist möglich.

Keyword-Kategorien

Du kannst beliebig Kategorien für deine Suchwörter anlegen.

Konkurrenten

Rank- Tracker Konkurrenten

SEOLyze berechnet selbstständig 40 Konkurrenten für deine Seite. Mit einem Klick kannst du bis zu 5 auswählen.
Ich nutze generell keine Konkurrenten beim RankTracking. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es gewünscht ist, auch eigene Ziele vorzugeben.

Mit den automatisierten Screenshots scheint es öfters Probleme zu geben.

Sub-Accounts

Bei den Sub-Accounts kannst du Zugänge, welche nur auf bestimmte Projekte Zugriff haben, anlegen.
Vielleicht für Mitarbeiter oder beim Outsourcen.

OnPage-Analyse (Beta)

OnPage Beta

Die OnPage Analyse hat auch den BETA-Tag dran.

Das ist bei näherem Blick auch zu erkennen. Mal mehr und mal weniger wirkt das Tool noch unfertig.

Auch hier gilt, der richtige Test kommt, sobald der Bereich Final ist.

SEOlyze kostenlos testen

SEOLyze Fazit

SEOLyze wurde von am 12.10.2016 getestet.
Bewertung: 5 von 5 Sternen

Ich bin erst vor kurzem wieder über SEOlyze gestolpert und hab mich sofort für einen ausführlichen Test entschieden. Grund dafür war meine Suche nach WDF*IDF-Tools.

Von den Funktionen und der Tiefe der Daten sehe ich SEOLyze schon an der Spitze der WDF*IDF-Analyse-Tools. Der Preis kann sich ebenfalls sehen lassen.

Positiv:

  • Preis
  • Ausgiebige WDF*IDF Analyse

Negativ:

  • Teilweise etwas langsam
  • Teilbereich noch unfertig (BETA)

Dass einige Bereiche noch nicht zu 100% funktionieren stört mich weniger. Für mich geht es bei SEOLyze hauptsächlich um die WDF*IDF Analyse, und da ist alles Top.

Genuine und Ranktracker sind nice to have, aber jetzt nicht unbedingt wichtig für mich.

Den OnPage Bereich finde ich schon interessanter. Da könnte sich der Betreiber auch etwas absetzen, wenn er mehr auf die Struktur und Visualisierung der Webseite geht. Bilder und Links auflisten kann ja eh schon jedes Tool.

Mittlerweile führe ich für alle Texte eine WDF-IDF Optimierung durch. Eine fixer Schritt meiner SEO und On-Page Optimierung. Allerdings immer mit Maß und Ziel. Das sind immerhin nur Orientierungswerte, meine Texte werden deshalb nicht verstümmelt oder mit wilden Kreationen angereichert.

Verfasst in: Content, SEO ThemenTags: , , , ,

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite