SEO Optimierung für Unternehmen

Warum ist SEO-Optimierung für Unternehmen-Websites so wichtig?

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 07.06.2020

Als Betrieb ist es heutzutage ein absolutes Muss eine digitale Präsenz aufzubauen. Aber ohne SEO-Optimierung für Unternehmen-Websites wird es schwer Besucher, geschweige denn potenzielle Kunden anlocken.

Dazu gehört im Jahr 2020 nicht nur eine schöne und ansprechende Website, sondern zusätzlich auch das Führen von diversen Social-Media-Kanälen. Hier wäre Instagram, Facebook oder Pinterest zu nennen. Kein Unternehmen muss zwingend alle führen, aber es ist gut, sich für eine Kombination aus diesen verschiedenen Kanälen zu entscheiden. Natürlich können auch Videos auf YouTube erstellt werden. In diesem Zusammenhang geht es aber nicht nur, um das erfolgreiche Befüllen der verschiedenen Kanäle, sondern um den richtigen Einsatz derselben.

SEO-Optimierung Buchstaben am Tisch
SEO-Optimierung – Drei Buchstaben erfordern viel Wissen. Quelle: pexels

Nur, wenn eine Website in der Google-Suche gut rankt, bewirken die Internetauftritte das, wofür sie gemacht sind – die Vergrößerung der Reichweite und eine Umsatzsteigerung. Wer noch auf der Suche nach besten Tipps zu SEO ist, der kann sich von diesem Artikel inspirieren lassen.

SEO-Optimierung: Was bedeutet das?

Wer seinen Blog Seo optimieren möchte, der muss sich zunächst einmal mit der Definition des Begriffs auseinandersetzen. Dann erst kann sich jeder Unternehmer dafür oder dagegen entscheiden. Der Begriff SEO kommt aus dem Englischen und bedeutet: Search Engine Optimization – was man in Deutsch als Suchmaschinenoptimierung übersetzen könnte. 

Der Fokus bei der SEO-Optimierung für Unternehmen-Websites ist, dass die Website während organischer Suchanfragen in den Suchmaschinen (Yahoo, Google, Bing) auf den obersten Plätzen rankt. Dadurch, dass es heutzutage so viel Konkurrenz gibt, ist dies ein absolutes Muss, um überhaupt erfolgreich zu sein. SEO nutzt dabei verschiedene Tools, um die Wünsche des Unternehmens gut umsetzen zu können.

Die Gründe, warum SEO so bedeutsam ist!

1. Reichweite

Was SEO-Maßnahmen bewirken. Anstieg j0e.org Mai 2020
Erfolgreiche SEO-Maßnahmen – Anstieg j0e.org Mai 2020

In erster Linie ist die Beauftragung eines SEO Freelancers deshalb so wichtig, weil dieser das Unternehmen kompetent beraten kann. Während der SEO Beratung nämlich kommt sofort hervor, dass es nicht nur die Onpage Tools sind, die eine Seite erfolgreich machen. Zusätzlich sind besonders die Offpage Tools hilfreich, um die Reichweite innerhalb kürzester Zeit zu vergrößern. Auch die Keywords sowie das Story-Telling machen heutzutage erfolgreiche Seiten aus. Gerade Unternehmer, die erst mit dem Business begonnen haben, können den eigenen Blog erstellen und sich dann in Verbindung mit Timo Specht –  SEO Freelancer aus München – setzen. Mit ihm können Interessierte eine Ist-Analyse erstellen und gemeinsam am Soll-Zustand arbeiten. Grundsätzlich ist SEO-Optimierung dafür gemacht, um in den Google Rankings weit oben zu erscheinen und damit mehr potenzielle Kunden anzulocken.

Das könnte für Blogger auch interessant sein: https://j0e.org/redaktionsplan/.

2. SEO kann den Umsatz steigern (ohne Überzeugungskraft)

Stellen wir uns vor, dass jemand nach einem guten Hotel in Budapest sucht. Auf Google erscheinen nun verschiedene Plattformen, auf denen man sich gemütlich ein Zimmer buchen kann. Zudem werden auch einige einzelne Hotels aufgelistet. Google muss in diesem Zusammenhang den Internetnutzer nicht davon überzeugen, dass er sich ein Hotel in Budapest suchen muss, sondern er möchte das. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass etwas gekauft oder gebucht wird an. Experten erklären, dass SEO nach dem Pull-Prinzip handelt.

Damit Hotelbesitzer – wie in diesem Beispiel – ganz oben erscheinen, braucht es die richtigen Maßnahmen. Befindet sich das Hotel aber in den ersten Zeilen, dann kann der Unternehmer sicher sein, dass seines gebucht wird. Das ist das Ziel von SEO – in Google ganz oben erscheinen, Reichweite erhöhen und den Umsatz steigern.

3. Kosteneinsparungen

Wer sich bereits mit dem Thema Werbung im TV oder in lokalen Zeitschriften auseinandergesetzt hat, der weiß, wie hoch die Kosten für eine kurze Einblendung sind. Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr rentabel. Stattdessen kann das Geld in einen guten Online Marketing Manager, der dabei hilft den Online Shop zu eröffnen und sich danach mit der SEO-Optimierung der Rankings in der Suchmaschine befasst, investiert werden.

Was kostet eine Suchmaschinenoptimierung?

Beispiele SEO-Optimierung Angebote
Beispiele SEO-Optimierung Angebote

Hierbei können keine allgemeinen Aussagen getroffen werden, da es immer vom Anbieter abhängt. Wenn sich Unternehmer für die Betreuung interessieren, dann sollten sie die Angebote vergleichen. Doch nicht nur die Kosten spielen bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Wer sich beispielsweise für Timo Specht, dem SEO-Freelancer aus München, entscheidet, der profitiert von einer kompetenten Beratung, die in der heutigen Zeit ausschlaggebend dafür ist, ob ein SEO-Optimierer gut ist oder nicht. Deshalb ist es gut, sich nicht von Billig-Angeboten verlocken zu lassen, wo am Ende nichts dahintersteckt.

Fazit

SEO-Optimierung für Unternehmen-Websites ist mehr Pflicht als Kür.

Ist die Seite nicht die Haupteinnahmequelle, lohnt es sich für den Unternehmer nicht, sich in das Thema Suchmaschinenoptimierung einzuarbeiten. Zu viele Begriffe wie On-Page SEO oder WDF-IDF verstehen nur professionelle SEO-Freelancer.
Die bessere Variante ist wohl sich an einen Profi zu wenden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Nach oben scrollen