WordPress Beiträge und Seiten
 ausblenden

Ausblenden von in Bearbeitung befindlichen Seiten und Beiträgen

Wie oft habe ich schon einen Blogpost in WordPress erstellt und wollte ihn noch vor der Veröffentlichung extern Korrektur lesen lassen. Das ist so leider nicht möglich, außer ich lege dem Korrekturleser einen Account an und er muss sich durch den WordPress Admin kämpfen. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Seiten und Beiträge in WordPress ausblenden kannst.

Hast du auch schon mal einen Blogbeitrag oder eine Seite erstellt, aber fühlst dich unwohl dabei diesen Artikel öffentlich zu teilen? Oder vielleicht hast du diesen Text nur für eine bestimmte Person oder Gruppe geschrieben. Nehmen wir zum Beispiel an, du möchtest, dass dein Team einen Blogbeitrag überprüft oder eine Genehmigung für ein bestimmtes Seitendesign einholt. Dann lies weiter!

So versteckst du WordPress Posts

Lerne wie du Inhalte in WordPress verstecken und nur über den Permalink teilen kannst.

Dieses Video zeigt das Plugin Unlist Posts & Pages, mit dem du Beiträge und Seiten von deinem WordPress-Blog verstecken kannst.

Genau wie bei YouTube-Videos kannst du diese Seiten und Beiträge aus der Liste entfernen. Und auch das mit einem einzigen Klick!

Das Team von Brainstorme Force, hat das Unlist Posts & Pages Plugin entwickelt, welches frei im WordPress Repository verfügbar ist. Dabei handelt es sich um die Softwareschmiede, die auch das fabelhafte Astra Theme macht.

Das Plugin ermöglicht dir, nicht aufgelistete Seiten und Beiträge zu sehen, ohne dich auf der Webseite einloggen zu müssen. Der Beitrag kann trotzdem von jedem gesehen werden, aber nur wenn er den Link kennt!

Nun wird es kurz etwas technisch: Dieses Plugin aktualisiert die MySQL-Abfrage direkt in der WP_Query-Klasse von WordPress, um die Beiträge auszulassen, die von dir versteckt werden. Da dies den Kern von WP_Query modifiziert, funktioniert dies auch sehr gut mit allen anderen WordPress-Plugins, die die Posts oder Seiten aus der Datenbank mit WP_Query abfragen. Beispiele sind Plugins wie Posts Slider oder Advanced Posts im Ultimate Addon for Beaver Builder, etc.

Anleitung Posts ausblenden

Ich zeige dir, wie du WordPress-Posts teilen kannst, bevor du sie öffentlich im Blog listest.

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Dieses Howto zeigt dir, wie du ein Plugin installierst und anschließend gewünschte Beiträge und Artikel damit ausblendest oder versteckst.

  1. Unlist Posts & Pages installieren und aktivieren

    Zuerst musst du das kostenlose Plugin Unlist Posts & Pages installieren.
    Das machst du am einfachsten direkt im WordPress Admin unter Plugins > Installieren wo du den Plugin-Namen eingibst, du anschließend auf Jetzt installieren klickst. Anschließend musst du noch auf Aktivieren klicken. Vollständige Anleitung: So installierst du ein WordPress Plugin.Das Plugin Unlist Posts & Pages installieren

  2. Artikel aufrufen und ausblenden

    Öffne einen gewünschten Beitrag, eine Seite oder einen Custom Post Type im Editor.
    Im Rechten Menü, in den Dokument-Einstellungen findest du nun einen neuen Abschnitt namens Unlist Post. Diesen musst du aufklappen und den Haken bei „Unlist this post?“ setzen.

    Fertig! Der Artikel ist damit auf deiner Website nicht mehr sichtbar.
    WordPress Post verstecken oder ausblenden

  3. Erfolg überprüfen

    Eigentlich war das Howto schon mit Schritt 2 fertig.
    Aber da der Post ja wirklich für alle unsichtbar sein soll, wollen wir das auch noch mal überprüfen.

    Vor dem Verstecken sah der Blog so aus:
    Der Post ist nicht ausgeblendet

    Nachdem der Haken gesetzt wurde, ist der Blogpost nirgends mehr auf der Website gelistet:
    Der Post ist nicht mehr sichtbar

    Lediglich über den Permalink kann der Post noch aufgerufen werden.

LESEN
SEOlyze - Onpage Optimierung mit Hilfe von WDF*IDF
Der WordPress Permalink

Den Permalink findest du übrigens auch in der Sidebar im Block-Editor.

Es handelt sich dabei um die öffentliche URL deines Posts.

Diesen Link kannst du nun weiter geben.

Das Plugin entfernt wirklich alle Hinweise auf den Artikel. Auch im Quelltext ist er nicht mehr auffindbar. Das bedeutet auch, dass Suchmaschinen den versteckten Post nicht sehen und indexieren können. Anders würde das ja auch keinen Sinn machen, da der Post ja noch über Google auffindbar wäre.

Möchtest du den Artikel wieder für alle sichtbar machen und regulär auf deiner Website listen, entfernst du den Haken einfach wieder im WordPress-Editor.

Funktioniert das Plugin auch mit Custom Post Types wie Rezepten oder Reviews?

Ja, du kannst alle Content-Arten damit verstecken.

Wird dadurch ein Seiteneintrag im Menü entfernt?

Manuell verlinkte Menüeinträge werden durch das Plugin nicht entfernt.

Sind die versteckten Posts für Google durchsuchbar?

Nein. Die nicht gelistete Seite oder der nicht gelistete Beitrag bleibt auch vor Google verborgen.

Ist das gleich, wie wenn ich einen Post auf noindex stelle?

Nein. Setzt du einen Post auf noindex, ist er noch immer in WordPress gelistet und für Google sichtbar. Unlist Posts & Pages entfernt wirklich alle Hinweise auf den Post.

Schlusswort

Leider ist das Plugin nicht für die Übersetzung ausgelegt, was bei so einem einfachen Tool andererseits auch nicht notwendig ist.

Unlist Posts & Pages entlistet Posts und Pages effektiv aus deinem WordPress Blog. Die Anwendungsmöglichkeiten sind breit gefächert. Unsichtbare Inhalte!

Ich hätte eine Funktion zum Posts ausblenden schon sehr oft in der Vergangenheit gebraucht und werde das Plugin deshalb noch öfters einsetzen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Nach oben scrollen