Manifest

Ich bin der Meinung, jeder kann eine umwerfende Website erstellen und sogar Geld damit verdienen.

Dabei möchte ich dich, als meinen Leser bzw. Abonnenten, unterstützen. Ich gebe dir die richtigen Werkzeuge in die Hand, damit du mit WordPress dein ganz persönliches Publikum erreichen kannst.

Natürlich gibt es viele WordPress- und Marketing-Blogs. Warum solltest du also gerade meine Artikel lesen? Was macht gerade j0e.org einzigartig? Genau auf diese Fragen möchte ich in meinem Manifest eingehen.

Ich habe diese Seite nicht mit dem Zweck erstellt, Geld zu verdienen. Nein, ich möchte mein Wissen weiter geben. Seit nunmehr 20 Jahren erstelle ich Webseiten. Der Anfang war nicht einfach für mich. Ich musste viele Probleme lösen und auch Spott einstecken. „Was willst du mit einer Website“, wurde ich dann gefragt.

Meine Reviews, Anleitungen und kostenlosen Bücher sollen deinen Weg zur eigenen Website weniger steinig machen. Und mich erfüllt es mich Stolz, wenn ich meinen Lesern helfen kann.

Für die folgenden drei Schlüsselwerte stehe ich mit all meinen Texten und Produkten.

Bleibe unabhängig

Nutze ein OpenSource-CMS wie WordPress. Damit bleibst du von Trends unberührt.

Werde Blogger

Ich gebe dir die richtigen Tools an die Hand und helfe dir gute Texte zu verfassen.

SEO muss sein

Werbung und Traffic zu kaufen ist nicht der richtige Weg. Fange mit SEO an!

1. Bleibe unabhängig von Diensten und Software

Wenn ich in ein Projekt sehr viel Zeit investiere und meine ganze Leidenschaft reinstecke, soll das Ergebnis auch mir gehören. Ich möchte auch nicht von anderen Firmen, Diensten oder von geschlossener Software abhängig sein. All das bietet mir das CMS (Content Management System) WordPress.org.

Gerade junge Menschen sind sehr auf soziale Medien wie Facebook und Pinterest getrimmt. Da liegt die Idee nahe, dort auch sein Business zu starten, oder privat eine Community aufzubauen. Auch Dienste wie WordPress.com, Wix oder Squarespace versprechen einen schnellen Start als Blogger. Aber zu welchem Preis?!

Du steckst deine Energie, deine Zeit und vielleicht sogar dein Geld in Inhalte, über die du nicht die volle Kontrolle, oder sogar überhaupt keine Kontrolle hast. Was bringt dir eine super starke Facebook-Seite, wenn Facebook mal die Pforten schließt? Was ist, wenn Squarespace gehackt wird und all deine Daten weg sind? Dann kannst du ganz von vorne beginnen.

Das wird nicht passieren, sagst du? Dann frag mal die Millionen von Usern, die mal ein starkes Myspace Profil hatten. Nichts währt ewig, schon gar nicht im schnelllebigen Internet!

» Starte jetzt deinen eigenen Blog

2. Werde Blogger mit den richten Tools

Die ersten Schritte sind bekanntlich schwer. Ich kann dir leider keine Abkürzungen bieten – die funktionieren im wirklichen Leben nämlich nicht. Ich kann dich aber an die Hand nehmen und dir die richtigen Werkzeuge zeigen.

Möchtest du einen erfolgreichen Onlineauftritt, brauchst du nicht nur die richtige Blogging-Software. Du brauchst einen anständigen Provider, wo du deine Seiten hosten kannst. Entscheidest du dich für WordPress, brauchst du zunächst das optimale WordPress-Theme für dich. Sicher möchtest du auch noch bestimmte Funktionen hinzufügen, dann wirst du dir die Frage stellen, welche Plugins benötige ich.

Aber nicht nur die Technik muss passen. Egal was du vor hast, ich empfehle jedem Schreiberling einen Redaktionsplan. Einmal im Monat ungeplant einen Post zu veröffentlichen, wird dich nämlich nirgends hinführen. Deshalb ist die richtige Strategie von Anfang an der eigentliche Schlüssel zum Erfolg.

Erst wenn all die oben genannten Dinge geklärt sind, kannst du an das Marketing denken. Auch wenn viele es nicht wahr haben möchten, die Inhalte sind das Wichtigste. Deine eigenen Texte, Bilder und Videos bilden das Rückgrat deiner Website.

» Lerne wichtige Contentarten kennen

3. Suchmaschinenoptimierung muss sein

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Suchmaschinenoptimierung der Grundpfeiler für jedes Online-Projekt ist. Natürlich kann man Besucher und Werbung kaufen oder über Social Media beziehen. Das gehört auch zu einem erfolgreichen Mix einer funktionierenden Website. Eine bei Google gut gelistete Website wirst du damit aber nie ersetzen können. Zumindest nicht über einen langen Zeitraum.

Deshalb muss jeder erfolgreiche Webmaster auch die Grundregeln der SEO kennen und verstehen. Dazu gehören interessante Texte mit entsprechender On-page SEO, die Vernetzung mit den Mitbewerbern und ab und an auch mal der Linkaufbau.

Es gibt so einiges zu lernen. Jedoch hat ein Großteil der Suchmaschinenoptimierung mit gesundem Hausverstand zu tun, und viele Abstrafungen von Suchmaschinen kannst du mit Ehrlichkeit umgehen. Also alles halb so schlimm!

Ganz ohne Tools geht es bei der SEO leider nicht. Von der Masse brauchst du dich aber nicht erdrücken lassen. Ich zeige dir die wichtigsten Werkzeuge, mit denen du dich unbekümmert ins Gefecht stürzen kannst.

» Mit der Toolbox von Mangools bist du startklar

Woher kommen diese Grundsätze?

Ich habe schon sehr früh mit meiner eigenen Website begonnen. Weil mir das einen derartigen Spaß gemacht hat, wollte ich den Umgang mit Webservern, HTML und diesen aufregenden Tools zu meinem Beruf machen. Ich war quasi einer der ersten IT Nerds 🤓

Eines kann ich dir sagen, ich habe alle nur erdenklichen Fehler gemacht!

Deshalb habe ich angefangen mitzuschreiben. Ich habe damit begonnen, ein System zu entwickeln, wie meine nächsten Projekte von Anfang an Fehler vermeiden können und somit auch für einen längeren Zeitraum erfolgreich bleiben können. Denn nur ein Haus mit einem starken Fundament kann auch lange bestehen bleiben.

Dieses Haus ist deine Website. Das Fundament bildet WordPress als CMS. Die Wände und das Innenleben sind deine Texte, Videos und Bilder. Mit der Suchmaschinenoptimierung bringst du Leben in dein Haus, indem du deine Inhalte suchmaschinen- und besuchergerecht strukturierst.

Falls du über meine Grundsätze ähnlich wie ich denkst, kannst du über meinen Newsletter mit mir in Verbindung bleiben. In unregelmäßigen Abständen sende ich exklusive Inhalte an diesen Verteiler.

Mit diesem Manifest hast du meine Grundsätze und den Freak in mir kennengelernt. Damit solltest du auch meine Handlungen, Artikel und Produkte besser verstehen können.

Kurz gefasst: Es gibt keine Abkürzungen. Eine erfolgreiche Website benötigt Planung und ein solides Fundament. Das braucht Zeit und viel Arbeit.

Willst du aber mehr über mich persönlich erfahren, kannst du gerne auf meiner „Über Mich“ Seite weiter stöbern:

Nach oben scrollen