InLink Rank - Neue PageRank Alternative der SEO PowerSuite

InLink Rank

Artikel wurde aktualisiert am 28.02.2017

InLink Rank – Link-Assistant hat sich für die SEO PowerSuite ein neues Feature einfallen lassen. Der InLink Rank ist eine Alternative zum längst nicht mehr aktuellen PageRank von Google. Der Faktor wird anhand der Menge und Qualität der eingehenden Links berechnet.

Der PageRank ist eine Innovation der Google Gründer Larry Page und Sergey Brin. Damit hat es die marktbeherrschende Suchmaschine schnell an die Spitze gebracht.
Spätestens seit 2013 hat der PageRank aber ausgedient und wird höchstens noch intern von Google selbst verwendet. Hummingbird heißt der Nachfolger. Eine öffentliche Aktualisierung wird es nicht mehr geben.
Der PR wurde im Bereich von 0 – 10 vergeben.

PageRank: 0/10

InLink Rank

Mit dem Update auf die aktuellen Versionen (vom 17.02.2017) zieht ein neuer Berechnungswert in die SEO Suite ein.

Website Auditor Update 4.20
Website Auditor Update 4.20 mit dem neuen InLink Rank

Der InLink Rank wird grundsätzlich gleich wie der originale PR berechnet. Jedoch wird der Wert mehr granuliert von 0 – 100 dargestellt. Die Berechnung erfolgt logarithmisch, weshalb es viel leichter ist von einem Wert von 10 bis 20 zu steigen, als von einem Wert von 80 bis 90.

Die Neuberechnung erfolgt ständig, aber im Mittel etwa einmal im Monat für eine bestimmte Seite. Der InLink Rank wird nicht nur für die Domain berechnet, sondern auch für jede tiefer liegende Seite.

InLink Rank: 0/100

In der Suite nutzen

Damit du den InLink Rank optimal nutzen kannst, musst du dir die Spalte in deinen Projekten hinzufügen.

Die folgenden SEO PowerSuite Tools berechnen den Wert:

Bei allen neuen Projekten wird automatisch ein Arbeitsbereich namens InLink Rank angelegt. Den kannst du dir von einem neuen Projekt auch in alle bestehenden kopieren. Das hat Link-Assistant sehr schön gelöst.

SEO PowerSuite Arbeitsbereich kopieren
SEO PowerSuite – Arbeitsbereich kopieren

In SEO SpyGlass kann auch noch der Domain InLink Rank als Spalte angezeigt werden.

Aber auch im beliebten Rank Tracker findet sich der Ranking-Wert wieder.

RankTracker InLink Rank mit auswählen
RankTracker InLink Rank mit auswählen

In den Berichten und im Tab Domain-Stärke musst du aber noch den Ranking-Faktor in den Einstellungen anhaken, damit er berechnet und angezeigt wird.
Bei zukünftigen Projekten passiert das automatisch.

Neben der Domain-Stärke und der Domain-Autorität wird nun auch der Domain InLink Rank als Wert und Balkendiagramm angezeigt.

Nutzen und Vertrauenswürdigkeit

Die Frage nach dem tatsächlichen Nutzen und der Aussagekraft solcher proprietären Ranking-Werte stellt sich immer.

Gerade bei so einem rein nach Links bewerteten Algorithmus ist es sehr schwierig auf die tatsächliche Qualität und auch Sichtbarkeit einer Seite rückzuschließen. Durch den Aufbau von Spamlinks ist es sehr einfach solche Algos zu manipulieren. Onpage-Faktoren werden komplett ignoriert.

Diese Probleme hatte auch Google erkannt und sein Bewertungssystem komplett umgestellt.

Die Frage der Berechnungsbasis stellt sich auch. Hat Link-Assistant wirklich genug Daten um so einen Wert ausreichend zu berechnen?

Ich selbst würde nicht zu viel Beachtung auf diesen InLink Rank legen.
Besonders noch jetzt ganz am Anfang.

SEO PowerSuite downloaden

Die PowerSuite kannst du kostenlos nutzen.

Möchtest du deine Projekte aber auf Dauer speichern, musst du dafür zahlen.

Verfasst in: SEO ThemenTags: ,

Willst du an der Diskussion teilnehmen?


Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar *

Name *
E-Mail *
Webseite